Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Besser Mathe lernen mit Bewegung

Aktuelles

Schülern kann es helfen, wenn Matheaufgaben mit Bewegungen verknüpft werden.

Grundschüler profitieren offenbar von einer Lernmethode, bei der auch Körpereinsatz gefragt ist.
© gpointstudio - Fotolia.com

Mo. 13. Februar 2017

Besser Mathe lernen mit Bewegung

Immer mehr Studien kommen zu dem Schluss, dass die schulischen Leistungen von mehr Bewegung profitieren können. Eine dänische Studie unterstreicht nun diese Vermutung: Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass Grundschüler besser in Mathe werden, wenn der Unterricht den ganzen Körper miteinbezieht.

Anzeige

Kinder, bei denen der Unterricht Ganzkörperaktivitäten beinhaltete, schnitten nach der Studiendauer von sechs Wochen am besten in einem Mathe-Test ab. Sie verbesserten sich um 7,6 Prozent und hatten fast vier richtige Antworten mehr als zu Beginn der Studie. Im Vergleich zu Kindern, die nur feinmotorische Übungen im Sitzen absolviert hatten, waren ihre Verbesserungen doppelt so groß. Dies berichten Forscher um Jacob Wienecke von der Universität Kopenhagen im Fachblatt Frontiers in Human Neuroscience.

"Kinder lernen mehr, wenn sie sich bewegen und beim Lernen den ganzen Körper benutzen", sagt Wienecke. Die Intensität der Bewegung muss dafür gar nicht so groß sein. Auch weniger anstrengende Übungen können dem Forscher zufolge effektiv sein, so lange die Bewegung in das behandelte Thema integriert werde. Doch nicht alle Schüler profitieren gleichermaßen von der Bewegung: Wurden die Schüler nach ihrer Mathe-Leistung gruppiert, die sie im Vorfeld der Studie gezeigt hatten, zeigte sich, dass Kinder mit durchschnittlichen oder überdurchschnittlichen Leistungen den größten Nutzen von der Lernmethode mit Bewegung hatten. Kinder, die zu Beginn der Studie nicht so gut in Mathe waren, profitierten dagegen weniger von dem alternativen Unterricht. "Das müssen wir bedenken, wenn neue Unterrichtsformen entwickelt werden", betont Wienecke.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen