Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Besser schlafen dank weniger Salz

Aktuelles

Wer weniger Salz isst, muss nachts seltener zur Toilette.

Wer übermäßig viel Salz isst, riskiert Bluthochdruck, Schlaganfall und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen.
© rsester - Fotolia

Mi. 29. März 2017

Nächtlicher Harndrang: Besser schlafen dank weniger Salz

Viele Menschen müssen mehrmals pro Nacht zur Toilette gehen, weil die Blase drückt. Die Ursachen dafür können vielfältig sein: etwa eine überaktive Blase, eine vergrößerte Prostata, Herzschwäche oder Diabetes. Entsprechend vielfältig ist die Therapie. Jetzt fanden Forscher heraus, dass offenbar auch helfen kann, den Salz-Konsum einzuschränken.

Anzeige

In der aktuellen Studie zeigte sich, dass zwischen dem nächtlichen Harndrang und der Menge an Salz, die täglich verzehrt wird, eine Verbindung besteht. Studienteilnehmern, die ihren Kochsalz-Konsum innerhalb von zwölf Wochen von 10,7 Gramm pro Tag auf 8 Gramm senkten, mussten pro Nacht anstatt 2,3-mal nur noch 1,4-mal zur Toilette. Dies berichteten Dr. Matsuo Tomohiro und sein Team von der Nagasaki University in Japan auf einem Kongress der European Society of Urology in London. Im Gegensatz dazu mussten Teilnehmer, die ihren Salz-Konsum von 9,6 Gramm pro Tag auf 11 Gramm steigerten, deutlich häufiger in der Nacht aufs Klo. Der nächtliche Harndrang scheuchte sie statt 2,3-mal pro Nacht sogar 2,7-mal aus dem Bett.

Wie die Forscher in einer Befragung feststellen konnten, führte eine Verringerung des nächtlichen Harndrangs nicht nur zu einem besseren Schlaf, sondern auch zu einer deutlichen Verbesserung der Lebensqualität. Dies ist nicht zu unterschätzen, denn die nächtlichen Schlafunterbrechungen könnten durchaus andere Probleme wie Stress, Müdigkeit oder Reizbarkeit nach sich ziehen. Außerdem mussten Teilnehmer, die weniger Salz zu sich nahmen, auch tagsüber weniger häufig zur Toilette gehen. Die Ergebnisse müssten nun in weiteren Studien bestätigt werden. Hierzulande empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung Jugendlichen und Erwachsenen nicht mehr als sechs Gramm Kochsalz pro Tag zu konsumieren.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Weltneuheit für natürliches Hören.

Die Pure Charge&Go Hörgeräte bieten Ihnen die Kombination aus natürlichstem Klang der eigenen Stimme und dem Komfort nie mehr Batterien wechseln zu müssen! Machen Sie jetzt den Alltagstest beim Signia Innovationspartner!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen