Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Sonnenbrand wegen Mitternachts-Snack?

Aktuelles

Wer spät am Abend isst, könnte die biologische Uhr der Haut verstellen.

Ungewöhnliche Essenszeiten wirken sich nicht nur negativ auf das Gewicht aus, wie eine neue Studie zeigt.
© Model colourbox.de

Fr. 18. August 2017

Sonnenbrand wegen Mitternachts-Snack?

Essgewohnheiten, die von der Norm abweichen, könnten einen Einfluss darauf haben, wie gut sich die Haut vor der Sonneneinstrahlung schützen kann. Dieser kuriose Zusammenhang geht aus einer neuen Studie mit Mäusen hervor.

Anzeige

Wurden Labormäuse, die eigentlich nachts aktiv sind, nur am Tag gefüttert, schädigten UV-Strahlen ihre Haut stärker. Dies berichten Dr. Joseph S. Takahashi vom Southwestern Medical Center der University of Texas und Kollegen in der Fachzeitschrift Cell Reports. Durch die unnormalen Fresszeiten wurde die biologische Uhr der Haut gestört: Dazu zählte unter anderem die Aktivität eines speziellen Enzyms, das die Haut vor den schädlichen ultravioletten Strahlen der Sonne schützt, indem es durch die Strahlung entstandene Schäden repariert. Bei Mäusen, die nur abends gefüttert worden waren, veränderte sich der Enzym-Zyklus dagegen nicht und ihre Haut war tagsüber weniger anfällig gegenüber der Sonnenstrahlung.

Obwohl noch weitere Studien nötig seien, deuteten die Ergebnisse darauf hin, dass Menschen, die spät am Abend essen, anfälliger für Sonnenbrände sein könnten, so die Wissenschaftler. Schon in früheren Forschungsarbeiten habe sich die wichtige Rolle des biologischen Rhythmus des Körpers für die Haut gezeigt. Bislang sei jedoch noch wenig darüber bekannt, was die innere Uhr der Haut kontrolliere. Dem Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme hatten sich die Forscher gewidmet, weil bekannt ist, dass sich dieser auf Tageszyklen von Stoffwechselorganen wie der Leber auswirken kann.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Weltneuheit für natürliches Hören.

Die Pure Charge&Go Hörgeräte bieten Ihnen die Kombination aus natürlichstem Klang der eigenen Stimme und dem Komfort nie mehr Batterien wechseln zu müssen! Machen Sie jetzt den Alltagstest beim Signia Innovationspartner!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen