Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Wie Spucke gegen Durchfall helfen kann

Aktuelles

Proteine aus Speichel haben offenbar schützende Eigenschaften.

Proteine, die in menschlichem Speichel stecken, könnten vor Krankheiten schützen.
© WavebreakMediaMicro - Fotolia.com

Fr. 09. März 2018

Wie Spucke gegen Durchfall helfen kann

Wissenschaftler haben in menschlicher Spucke einen Eiweißstoff entdeckt, der möglicherweise vor Reisedurchfall schützen könnte. Das von ihnen identifizierte Spucke-Protein erschwert es schädlichen E.coli-Bakterien, Dünndarmzellen anzugreifen.

Anzeige

Die Forscher hatten Mini-Dünndärme schädlichen enterotoxischen Escherichia coli-Keimen (ETEC) ausgesetzt – und zwar in An- und Abwesenheit von Histatin 5, einem Eiweißstoff, der in Spucke vorkommt. Unter dem Mikroskop zeigte sich, dass mit Histatin deutlich weniger Bakterien in der Lage waren, sich an das Gewebe anzuheften. Das Protein habe effektiv verhindert, dass die Durchfallerreger an Dünndarmzellen anhaften konnten, schreibt Studienautorin Esther Bullit von der Boston University School of Medicine im Fachmagazin Journal of Infectious Diseases. "Wenn sie sich nicht anlagern können, dann können sie auch keine Krankheiten verursachen", so Bullit.

Spucke könnte demnach eine wichtige Rolle für die Abwehr von Infektionen spielen, vermuten die Wissenschaftler. Der Speichel als erste Verteidigungslinie im Mund könne zum Beispiel erklären, warum so eine große Zahl von ETEC-Keimen nötig seien, um einen Menschen zu infizieren. Die Forscher glauben, dass es möglich sein könnte, das Spucke-Protein als lösliches Pulver herzustellen und so in der Zukunft gefährliche Durchfallerkrankungen zu verhindern. Während diese in westlichen Ländern oft lediglich unangenehm sind, können sie in vielen Regionen der Erde für Menschen lebensbedrohlich werden. Die Wissenschaftler sehen zudem die Möglichkeit, dass andere Proteine im Speichel existieren könnten, die vor einer Reihe anderer Krankheiten schützen könnten.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen