Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Führt das Streben nach Glück zum Ziel?

Aktuelles

Wer immer nach Glück strebt, hat das Gefühl, weniger Zeit zu haben.

Das stetige Streben nach Glück hat auch eine Schattenseite, wie eine neue Studie zeigt.
© Alexander Raths - Fotolia

Mi. 14. März 2018

Das Streben nach Glück kann unglücklich machen

Glücklich sein - wer wünscht sich das nicht? Doch das Streben nach Glück scheint auch einen Haken zu haben: Einer neuen Studie zufolge kann die Jagd nach dem Glück die Wahrnehmung von Zeit ungünstig beeinflussen.

Anzeige

Menschen, die dem Glück nachjagen, haben den Ergebnissen zufolge oft das Gefühl, am Tag zu wenig Zeit zu haben. Diese Empfindung macht sie paradoxerweise unglücklich, wie die Forscher feststellten. Dagegen empfanden Teilnehmer ihre Zeit als weniger knapp bemessen, wenn sie das Gefühl hatten, bereits glücklich zu sein. Dies berichten die Forscher um Aekyoung Kim von der Rutgers University in den USA und Sam Maglio von der University of Toronto Scarborough in Kanada in der Fachzeitschrift Psychonomic Bulletin & Review. "Die Zeit scheint, während man nach Glück strebt, zu verschwinden", sagen die Forscher. Dies gelte allerdings nur, wenn das Glück als Ziel betrachtet werde, für das man sich weiter anstrengen müsse. Da es mehr Zeit benötige, etwas Schönes zu erleben und die damit verbundenen Gefühle zu genießen als beispielsweise etwas zu kaufen, führe das Gefühl von Zeitmangel auch dazu, dass viele Menschen materielle Güter bevorzugten, anstatt sich an schönen Freizeiterlebnissen zu erfreuen.

Die Wissenschaftler hatten untersucht, wie sich das Streben nach Glück oder der Zustand des Glücklichseins auf das Zeitempfinden auswirken. Hierfür hatten sie Studienteilnehmer in vier Gruppen eingeteilt. Die ersten zwei sollten versuchen, glücklicher zu werden, indem sie entweder Dinge aufschrieben, die sie glücklich machen würden, oder versuchten, sich glücklicher zu fühlen, während sie einen langweiligen Film schauten. In beiden Fällen war es das Ziel, glücklicher zu werden – ein Ziel, das die anderen beiden Gruppen bereits erreicht hatten. Diese sollten sich entweder vorstellen, glücklich zu sein, während sie eine Slapstick-Komödie anschauten, oder Gegenstände auflisten, die verdeutlichten, dass sie bereits glücklich sind. Anschließend gaben alle Teilnehmer an, wie viel freie Zeit ihnen gefühlt zur Verfügung steht.

HH

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen