Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Paare: Mehr Sex dank Seafood?

Aktuelles

Seafood wirkt sich offenbar auf die Libido und die Fruchtbarkeit aus.

Fisch und Meeresfrüchte machen offenbar Lust auf Sex, wie eine neue Studie zeigt.
© Kzenon - Fotolia.com

Fr. 25. Mai 2018

Mehr Sex und schneller schwanger dank Seafood?

Paare, die mehr Fisch und Meeresfrüchte essen, haben häufiger Sex. Auch die Zeit bis zur Empfängnis ist bei ihnen kürzer, wie Wissenschaftler der Harvard T.H. Chan School of Public Health in Boston berichten. Die Studie ist in der Fachzeitschrift Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism nachzulesen.

Anzeige

"Paare mit Kinderwunsch, die mehr als zwei Portionen Fisch und Meeresfrüchte pro Woche aßen, hatten deutlich häufiger Geschlechtsverkehr und die Zeit bis zur Schwangerschaft war kürzer", sagt Studienautorin Audrey Gaskins. Nach einem Jahr waren 92 Prozent der Frauen, die mit ihrem Partner mehr als zweimal pro Woche Fisch verzehrten, schwanger. Im Vergleich dazu hatte es innerhalb eines Jahres bei 79 Prozent der Paare, die seltener Fisch und Meeresfrüchte aßen, mit einer Schwangerschaft geklappt.

Der gefundene Zusammenhang lasse sich nicht vollständig durch den häufigeren Sex erklären, sagt Gaskin. Dies deute darauf hin, dass andere biologische Faktoren, wie etwa die Samenqualität, der Eisprung oder die Embryonen-Qualität, eine Rolle spielen könnten. "Unsere Ergebnisse unterstreichen, dass nicht nur die weibliche Ernährung, sondern auch die männliche für eine Schwangerschaft wichtig ist", sagt Gaskin. Meeresfrüchte seien eine wichtige Quelle von Proteinen und Nährstoffen. Sorgen über den Quecksilbergehalt würden jedoch viele Frauen mit Kinderwunsch davon abhalten, Fisch zu essen, obwohl nicht alle Fischarten einen hohen Quecksilbergehalt aufweisen.

Die Wissenschaftler hatten 500 Paare aus Michigan und Texas, die ein Baby planten, über ein Jahr verfolgt. In dieser Zeit protokollierten die Teilnehmer in einem Tagebuch, wie oft sie Fisch und Meeresfrüchte aßen, wie oft sie Sex hatten und wann sie schwanger wurden.

HH

Quelle: DOI 10.1210/jc.2018-00385

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen