Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Ist die Lebensdauer begrenzt?

Aktuelles

Wer 105 Jahre alt wird, könnte auch noch viel älter werden.

Europäische Frauen, die im Jahr 2017 geboren wurden, haben eine durchschnittliche Lebenserwartung von 81 Jahren.
© De Visu - Fotolia.com

Fr. 29. Juni 2018

Ist die Lebensdauer begrenzt?

Unsere Lebenserwartung steigt – statistisch gesehen – immer weiter. Doch gibt es irgendwann eine natürliche Grenze? Oder könnten Menschen tatsächlich noch deutlich älter werden? Forscher aus den USA und Italien haben Hinweise darauf gefunden.

Anzeige

Hat man erstmal ein Alter von 105 Jahren erreicht, sinkt die Lebenserwartung nicht mehr so stark wie zuvor. Das bedeutet: Die Chance eines 105-Jährigen, noch ein weiteres Jahr zu leben, ist genau so groß ist wie die eines 110-Jährigen – nämlich etwa 50 Prozent. Das berichten die Wissenschaftler in der renommierten Fachzeitschrift Science. Für die Studie wurden an der University of California in Berkeley und an der Sapienza – Università di Roma Daten aus den Jahren 2009 bis 2015 ausgewertet. Dabei untersuchten die Wissenschaftler die Lebensdauer von 3 836 Einwohnern Italiens, allesamt älter als 105 Jahre. Die durchschnittliche Lebenserwartung in dieser Gruppe lag bei weiteren 1,5 Jahren – genauso hoch wie bei noch älteren Menschen.

Für Professor Kenneth Wachter, der die Studie betreute, könnte das ein Hinweis darauf sein, dass es keinen natürlichen Endpunkt gibt: "Unsere Daten zeigen, dass kein festgelegtes Ende der menschlichen Lebensspanne in Sicht ist. Die Sterberate hört mit hohem Alter nicht nur auf, zuzunehmen, sie nimmt sogar leicht ab." Bis zum Alter von 95 Jahren nimmt nach anderen Studien das Risiko, innerhalb des nächsten Jahres zu sterben, immer weiter zu. Den Altersrekord hält die Französin Jeanne Calment, die 1997 im Alter von 122 Jahren starb.

MB

Quelle: DOI 10.1126/science.aau6189

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Jobangebot

Die aponet-Redaktion sucht einen Medizinjournalisten (m/w) als freien Mitarbeiter.

Erfahren Sie mehr in unserer Stellenanzeige.

Anzeige

Das A und O: Die konsequente Hautpflege!

Unbehandelt schreiten Begleiterscheinungen der Rosacea schnell voran. Dies kann Symptome wie entzündliche Papeln und Pusteln mit sich bringen. Das Gesicht, besonders die Stirn, Nase und Wangen, sind davon sichtbar betroffen.
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Empfindliche Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Empfindliche Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes rund um die richtige Hautpflege bei Neurodermitis und Rosazea.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen