Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Zahnpulpa lässt sich regenerieren

Aktuelles

Forscher haben einen Weg gefunden, um Zahnpulpa neu wachsen zu lassen.

Mediziner haben einen Weg gefunden, wie sich abgestorbenes Gewebe im Inneren eines Zahnes wieder aufbauen lässt.
© Spectral-Design - stock.adobe.com

Di. 15. Januar 2019

Forscher lassen Zahnpulpa neu wachsen

Eine Wurzelkanalbehandlung könnte in Zukunft ein wenig von ihrem Schrecken verlieren, denn Forscher könnten das Gewebe im Inneren eines Zahnes, die sogenannte Zahnpulpa mit Hilfe von Stammzellen regenerieren. Damit alles an der richtigen Position gebildet wird, haben sie ein biotechnologisches Gerüst entwickelt.

Anzeige

Wenn die Zahnpulpa entzündet oder abgestorben ist, wird der Nerv entfernt, der Wurzelkanal gesäubert und anschließend mit totem Material gefüllt. Seit über drei Jahren arbeiten die Professoren Maobin Yang und Peter Lelkes von der Temple University in Pennsylvania zusammen, um aus dentalen Stammzellen neues Pulpagewebe zu züchten.

Dabei gibt es ein großes Problem: "Wenn wir die Komponenten in den Kanal geben, haben sie keine räumliche Kontrolle. Sie wissen also nicht, wo sie die Pulpa und das Hartgewebe, das sogenannte Dentin, wachsen lassen sollen: Das Dentin außen und die Pulpa innen. Wir brauchten also eine Struktur." Deshalb haben der Kliniker Yang und der Ingenieur Lelkes gemeinsam ein Gerüst entwickelt, um das Gewebewachstum zu steuern: "Wir können ein zweiseitiges Gerüst konstruieren und die Stammzellen dazu bringen, sich sowohl in Pulpa-Zellen als auch in Dentin zu differenzieren."

Im nächsten Schritt soll das Verfahren in Tierversuchen getestet werden. Yang schätzt: "Ich glaube, in zehn Jahren oder sogar eher werden wir in der Lage sein, Patienten, die wegen einer Wurzelkanalbehandlung zum Zahnarzt kommen, eine alternative, gleichwertige oder sogar bessere Behandlungsmethode anzubieten: Nämlich das Nachwachsen von Nerven und Blutgefäßen der Pulpa im Zahn, anstatt totes Material zu verwenden."

ZOU

Quelle: DOI 10.1089/ten.TEA.2018.0041

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen