Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Intelligente Spritze erleichtert Therapie

Aktuelles

Forscher haben eine intelligente Spritze entwickelt.

Eine neuartige Spritze soll dazu beitragen, Injektionen an schwer zugänglichen Stellen im Körper zu erleichtern.
© WavebreakmediaMicro - Fotolia

Di. 26. Februar 2019

Eine intelligente Spritze, die ihr Ziel findet

Wissenschaftler haben eine hochempfindliche intelligente Spritze erfunden, die Veränderungen im Gewebe erkennt und es in heiklen Fällen leichter macht, das Ziel besser zu treffen. So können etwa Medikamente in sensible Bereiche des Auges verabreicht werden. Im Tierversuch wurde das Gerät bereits erfolgreich getestet.

Anzeige

Bei manchen Körperregionen ist ein Spezialist erforderlich, um eine Spritze richtig zu setzen, zum Beispiel wenn Medikamente in sensible Regionen wie den hinteren Augenbereich verabreicht werden müssen. Sobald die Nadel die weniger als einen Millimeter dicke Lederhaut durchdrungen hat, muss gestoppt werden, damit es nicht zu einer Verletzung der Netzhaut kommt. Forscher vom Brigham und Women's Hospital haben nun eine Spritze entwickelt, die Gewebeveränderungen erkennt, damit Medikamente richtig und sicher abgegeben werden können.

Die intelligente Spritze wurde aus einer normalen Injektionsnadel und handelsüblichen Spritzenteilen hergestellt. Das Gerät nutzt Druckunterschiede in verschiedenen Körpergeweben, um das Zielgewebe zu finden und eine Injektion über das Ziel hinaus zu verhindern.

Die intelligente Spritze wurde erfolgreich an Geweben in drei Tiermodellen getestet, um die Abgabegenauigkeit in verschiedene Körperbereichen zu untersuchen. Der nächste Schritt bestehe nun darin, den Nutzen und die Sicherheit der Technologie in vorklinischen Krankheitsmodellen zu demonstrieren.

ZOU

Quelle: DOI 10.1038/s41551-019-0350-2

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen