Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Erinnerungslücken durch Fernsehen?

Aktuelles

Täglich langes Fernsehen könnte dem Gedächtnis schaden.

Stundenlanges Fernsehen schadet nicht nur der körperlichen Fitness: Auch das Gedächtnis könnte darunter leiden.
© YakobchukOlena - stock.adobe.com

Fr. 01. März 2019

Erinnerungslücken im Alter durch langes Fernsehen?

Eltern hadern oft mit der Zeit, die ihre Kinder vor dem Fernseher verbringen. Vielleicht sollten sie sich aber eher um ihre eigenen Eltern Sorgen machen: Forscher berichteten, dass sich ältere Menschen mit einem hohen TV-Konsum schlechter an eine Liste von Wörtern erinnern konnten.

Anzeige

Menschen, die über sechs Jahre lang täglich mehr als 3,5 Stunden ferngesehen hatten, konnten sich schlechter an zehn Wörter erinnern als Personen mit einem geringeren TV-Konsum. Dabei schien die Dosis relevant zu sein: Je länger sich die Studienteilnehmer dem Fernsehen widmeten, desto geringer war ihre verbale Erinnerung, berichten die Forscher im Fachblatt Scientific Reports.

Die Ergebnisse seien jedoch noch kein Grund, den Fernseher zu verbannen: Die Studie beschreibt lediglich einen Zusammenhang, aus dem nicht gefolgert werden kann, dass ausgedehntes Fernsehen tatsächlich Gedächtnisprobleme verursacht. Das Gegenteil ist ebenfalls denkbar: Menschen, die ein schlechteres Gedächtnis haben, sehen möglicherweise eher fern. Dennoch vermuten die Autoren, dass Fernsehen das Erinnerungsvermögen beeinträchtigen könnte.

Die Forscher untersuchten Daten von 3.590 Personen ab 50 Jahren, die im Rahmen einer englischen Langzeitstudie zum Altern erhoben wurden. Die Teilnehmer gaben an, wie viele Stunden sie durchschnittlich täglich mit Fernsehen verbrachten. Zusätzlich hörten sie eine Aufzeichnung von zehn einfachen Wörtern, alle zwei Sekunden eines, an die sie sich sowohl unmittelbar nach dem Anhören als auch mit einer kurzen Verzögerung zu erinnern versuchten. Sechs Jahre später wurden die Tests wiederholt und die Ergebnisse auf Zusammenhänge zwischen der Gedächtnisleistung und dem Fernsehkonsum hin untersucht.

ZOU

Quelle: DOI 10.1038/s41598-019-39354-4

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Anzeige

Service

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen