Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Darmflora beeinflusst das Temperament

Aktuelles

Die Darmflora könnte sich auf das Temperament eines Kindes auswirken.

Wie temperamentvoll ein Kind ist, könnte unter anderem an der Bakterienzusammensetzung im Darm liegen.
© kids.4pictures - Fotolia

Fr. 21. Juni 2019

Bestimmt die Darmflora das Temperament?

Wissenschaftler aus Finnland haben festgestellt, dass es Zusammenhänge zwischen der Darmflora eines 2,5 Monate alten Säuglings und seinem Temperament im Alter von sechs Monaten gibt. Bestimmte Bakterienarten konnten beispielsweise mit Angstreaktionen und der Fähigkeit zur Regulation von Emotionen assoziiert werden.

Anzeige

Ob jemand impulsiv, gelassen oder eher ängstlich ist, könnte unter anderem mit der Bakteriengemeinschaft im Darm zusammenhängen. Das berichtet die Doktorandin Anna Aatsinki von der Universität Turku in Finnland. Sie entdeckte in Untersuchungen an 303 Säuglingen, dass verschiedene Temperamentmerkmale mit der mikrobiellen Vielfalt und verschiedenen Bakteriengesellschaften zusammenhängen.

"Es war interessant, dass beispielsweise die Gattung Bifidobacterium, zu der mehrere Milchsäurebakterien gehören, bei Säuglingen mit mehr positiven Emotionen in Verbindung gebracht wurden", sagt Aatsinki. Eine weitere Erkenntnis war, dass eine größere Vielfalt an Darmbakterien mit weniger negativen Emotionen und Angst assoziiert waren. Wie sich dies möglicherweise im späteren Leben auswirkt, ist allerdings noch unklar.

Die aktuell im Fachmagazin Brain, Behavior, and Immunity veröffentlichte Studie ist die erste ihrer Art, die Zusammenhänge zwischen dem Verhalten und der Darmflora bei so jungen Kindern beschreibt. Sie deutet darauf hin, dass bereits im Kindesalter eine funktionelle Beziehung zwischen dem Darm und dem Zentralnervensystem besteht.

ZOU

Quelle: DOI 10.1016/j.bbi.2019.05.035

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen