Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Magersucht trotz Normalgewicht?

Aktuelles

Auch Normalgewichtige können eine atypische Magersucht entwickeln.

Ein gestörtes Körperbild und große Angst vor einer Gewichtszunahme: Beides sind Symptome, die auf eine Magersucht hindeuten.
© iStock.com/Motortion

Di. 12. November 2019

Normales Gewicht, aber trotzdem magersüchtig?

Magersucht verbinden die meisten Menschen mit einem sehr geringen Körpergewicht. Amerikanische Wissenschaftler weisen darauf hin, dass es auch eine atypische Form der Magersucht gibt, bei denen Betroffene normal- oder sogar übergewichtig sind. Ihren Untersuchungen zufolge ist die Gesundheit der Betroffenen ähnlich stark beeinträchtigt wie bei den untergewichtigen Patienten.

Anzeige

Forscher der Universität Kalifornien unter der Leitung der Ernährungswissenschaftlerin Prof. Dr. Andrea Garber haben bei vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine atypischen Anorexia nervosa (Magersucht) beobachtet: Sie leiden trotz Normal- oder Übergewicht an Magersucht und zeigen typische Symptome wie beispielsweise eine zu niedrige Herzfrequenz, eine aussetzende Menstruation und Störungen des Elektrolythaushaltes.

"Ein geringeres Gewicht wird traditionell mit einer schwereren Erkrankung gleichgesetzt. Derzeit haben aber ein Drittel der Patienten mit atypischer Anorexia nervosa Normalgewicht oder liegen sogar darüber", erläuterte Garber. Die Wissenschaftler halten den Verlauf der Gewichtsabnahme für die Bestimmung des Schweregrads der Erkrankung für äußerst wichtig: Ein großer, schneller oder langanhaltender Gewichtsverlust sollte bei typischen Symptomen an eine Magersucht denken lassen. Die atypische Anorexia nervosa erfüllt bis auf das Körpergewicht alle Kriterien einer Magersucht: Eine Nahrungsmittelbeschränkung, die zu Gewichtsverlust führt, große Angst vor einer Gewichtszunahme und eine Störung der Körperwahrnehmung.

"Unsere Studienergebnisse zeigen, dass die atypische Anorexia nervosa eine echte Krankheit und nicht nur eine mildere Form oder Vorstufe von Magersucht ist. Ärzte […] müssen ein wachsames Auge auf Patienten mit großem oder schnellem Gewichtsverlust haben, auch wenn sie anfangs schwerer waren und jetzt normal erscheinen. Diese Patienten sind genauso krank wie die mit der traditionellen Magersucht", sagte Garber.

ZOU

Quelle: DOI 10.1542/peds.2019-2339

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen