Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Musik beim Autofahren schont das Herz

Aktuelles

Musikhören beim Autofahren lindert Stress und entlastet sogar das Herz.

In stressigen Fahrsituationen könnte es helfen, das Radio aufzudrehen und Musik zu hören.
© SolisImages/iStockphoto

Do. 14. November 2019

Musik beim Autofahren schont das Herz

In der Rush-hour durch die Stadt zur Arbeit: Stress tritt beim Autofahren häufig auf und gilt sogar als Risikofaktor für einen plötzlichen Herzinfarkt. Musikhören beim Fahren könnte dieser Gefahr gegensteuern, wie eine kleine Studie aus Brasilien zeigt.

Anzeige

Wissenschaftler haben fünf Autofahrerinnen an zwei Tagen jeweils 20 Minuten lang zur Hauptverkehrszeit drei Kilometer weit durch die brasilianische Stadt Marília fahren lassen, einmal mit und einmal ohne Musik. Um möglichst viel Stress zu erzeugen, hatten sie wenig routinierte Fahrerinnen ausgewählt und diese in einem ihnen unbekannten Auto losgeschickt.

Es zeigte sich, dass die Fahrerinnen eine variablere Herzfrequenz hatten, wenn sie Musik hörten. Dies entlastet das Herz, weil es seine Schlagfrequenz besser an die Gegebenheiten anpassen kann. Eine niedrige Herzfrequenzvariabilität ist umgekehrt ein Zeichen für herzbelastenden Stress.

"Das Hören von Musik hat die mäßige Stressbelastung der Freiwilligen während des Fahrens gemindert", sagte Studienleiter Prof. Vitor Engrácia Valenti. Seiner Ansicht nach könnten die Ergebnisse der Studie dazu beitragen, Maßnahmen zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen in akuten Stresssituationen zu ergreifen. "Musikhören könnte eine solche vorbeugende Maßnahme in Situationen mit starkem Stress sein, etwa beim Fahren in der Hauptverkehrszeit", sagte der Wissenschaftler.

ZOU

Quelle: DOI 10.1016/j.ctim.2019.08.006

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen