Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Wirken Probiotika bei Kindern verschieden?

Aktuelles

Pro- und Präbiotika könnten bei Jungen und Mädchen unterschiedlich wirken.

Das Immunsystem von Jungen und Mädchen könnte sich schon in jungem Alter voneinander unterscheiden.
© LSOphoto/iStockphoto

Mi. 11. Dezember 2019

Wirken Probiotika bei Mädchen und Jungen verschieden?

Forscher der Universitäten in Bristol und Reading stellen die Annahme in Frage, dass sich das Immunsystem erst in der Pubertät bei Jungen und Mädchen unterschiedlich entwickelt. Sie haben in Tierversuchen festgestellt, dass Ferkel je nach Geschlecht ganz unterschiedliche Spiegel an Immunzellen, Antikörpern und Botenstoffen aufweisen.

Anzeige

Die Wissenschaftler beobachteten, dass Pro- und Präbiotika bei 28 Tage alten männlichen Ferkeln anders wirken als bei weiblichen Ferkeln. Zum Beispiel erhöhte präbiotisches Inulin im Darm der männlichen Ferkel die Anzahl der Zellen, die für die Kontrolle der Immunantwort verantwortlich sind, jedoch nicht bei den weiblichen.

Dr. Marie Lewis, Mikrobiologin an der Universität Reading, folgerte aus den Ergebnissen: "Derzeit gehen Studien zur Wirksamkeit von Nahrungsergänzungsmitteln auf das Immunsystem davon aus, dass bei Jungen und Mädchen das gleiche geschieht. Wir zeigen jedoch, dass dies möglicherweise nicht der Fall ist und dass das Geschlecht die Daten zur Wirksamkeit von Probiotika und Präbiotika im Säuglingsalter beeinflussen könnte."

Neue Erkenntnisse könnten sich auf die Medizin auswirken

Dies bedeutet unter Umständen, dass Behandlungen für Immunerkrankungen für Mädchen und Jungen unterschiedlich gestaltet werden müssen: Bestimmte Probiotika oder Präbiotika könnten für Mädchen vorteilhafter sein, während andere bei Jungen bessere gesundheitliche Ergebnisse erzielen. "Die Berücksichtigung des Geschlechts könnte ein einfaches Mittel sein, um die Wirksamkeit von Arzneimitteln und anderen Therapien zu verbessern, die auf das Immunsystem wirken", sagte Lewis.

Rund 70 Prozent des Immunsystems befindet sich im Darm, und dort wird seine Entwicklung nach der Geburt wesentlich von den Darmbakterien vorangetrieben. Zuvor hatte Lewis festgestellt, dass die Entwicklung des Immunsystems im Darm von Schweinen sehr früh programmiert wird: Ihr Team hatte beobachtet, dass Ferkel, die ihren ersten Lebenstag auf einem großen Freilandbauernhof verbrachten, auch nach 28 Tagen "Stadtleben" ein gut funktionierendes Immunsystem im Darm hatten. Sie nimmt an, dass dies auch der Grund für das seltenere Auftreten von Allergien bei Kindern in landwirtschaftlichen Betrieben ist.

ZOU

Quelle: DOI 10.3389/fimmu.2019.02705

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen