Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Gähnen steckt an - aber nicht jeden

Aktuelles

Kleiner Junge mit Brille gähnt herzhaft

Gähnen ist ansteckend. Umso mehr, je vertrauter man mit dem Gegenüber ist.
© Firma V - Fotolia

Fr. 09. Dezember 2011

Gähnen steckt an - aber nicht jeden

Je näher uns ein Mensch ist, desto ansteckender ist sein Gähnen für uns. Das hat ein Forscherteam der Universität Pisa und des Institute of Cognitive Sciences and Technologies in Rom herausgefunden. Demnach ist für die Ansteckungskraft des Gähnens vor allem die Vertrautheit mit unserem Gegenüber verantwortlich.

Für ihre Untersuchung beobachteten die Wissenschaftler 109 Männer und Frauen in Europa, Nordamerika, Asien und Afrika in alltäglichen Situationen. Dabei registrierten sie sowohl die Beziehungen der Menschen untereinander als auch wie oft sie gähnten. Mit dem Handy zeichneten sie auf, wer wann und wo gähnte und wer sich von diesem Gähnen anstecken ließ.

Anzeige

Dabei stellten sie fest, dass ein Gähnender vor allem die Personen in seinem Umfeld ansteckte, die ihm sehr nahe standen. Verwandte gähnten eher mit dem Gähnenden mit als Freunde. Bekannte oder gar Fremde ließen sich von dem Gähnen am wenigsten anstecken. Andere Faktoren wie etwa das Geschlecht des Gähnenden, die Uhrzeit oder das Umfeld hatten hingegen kaum Einfluss auf die Ansteckungskraft des Gähnens.

Den Wissenschaftlern zufolge unterstützen ihre Beobachtungen die These, dass Menschen das Gähnen seines Gegenübers widerspiegeln, sich also unbewusst in den anderen hineinversetzen. Und das falle bei Verwandten und Freunden eben leichter als bei Fremden. Das bestätigen auch Ergebnisse früherer Studien: Beispielsweise lassen sich autistische Kinder nicht so leicht vom Gähnen anstecken. Bei ihnen sind Einfühlungsvermögen und Mitgefühl und damit die Voraussetzungen dafür, sich in das Gegenüber hineinzufühlen, weniger stark ausgeprägt.

KK

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Malaria-Risiko kleiner bei Blutgruppe 0

Forscher haben untersucht, ob zwischen der Blutgruppe und dem Risiko, an schwerer Malaria zu erkranken, eine Verbindung besteht.

Hunde erschnüffeln epileptischen Anfall

US-Wissenschaftler haben untersucht, ob speziell trainierte Hunde einen epileptischen Anfall am Geruch erkennen können.

Ultraschall verändert Entscheidungsprozesse

Ultraschallwellen können elektrische Signale im Gehirn erzeugen oder unterdrücken.

Ist Kaffee lebensnotwendig?

Die Schweiz hat entschieden, dass alle Kaffee-Notvorräte aufgelöst werden sollen.

Viele Haustiere sind zu dick

Übergewichtige Tiere haben mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Mehr Alkohol durch unterdrückte Gefühle

Wer tagsüber seine Emotionen kontrollieren muss, trinkt abends mehr Alkohol.

Mit Comics auf die Herz-OP vorbereiten

Ein Comic könnte die Aufklärung vor einer Herzkatheteruntersuchung verbessern.

Dubstep-Musik vertreibt Mücken effektiv

Wenn Mücken elektronischer Musik ausgesetzt sind, stechen sie seltener zu.

Chirurgie ohne Schnitte und Narben

Mithilfe eines neuen Verfahrens könnte sich Knorpel ganz einfach umformen lassen.

Zucker hat Einfluss auf die Atemwege

Glukose spielt offenbar eine Rolle bei entzündlichen Atemwegskrankungen.

Schon der Gedanke an Kaffee macht wach

Forscher haben die psychologischen Effekte des Getränks genauer untersucht.

So erkennt man Aprilscherze sofort

Forscher haben einige Merkmale identifiziert, die auch bei Fake News verwendet werden.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen