Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Äpfel mit Pflaumen verglichen

Aktuelles

Äpfel

Getrocknete Äpfel können den Cholesterin-Spiegel senken.
© Monika Mahone

Di. 26. April 2011

Äpfel mit Pflaumen verglichen

Getrocknete Äpfel könnten zu einer Senkung des Cholesterinspiegels und des Körpergewichts beitragen. Das legt eine Studie an der Florida State University nahe.

Anzeige

160 Frauen im Alter zwischen 45 und 65 Jahren verzehrten ein Jahr lang täglich entweder 75 Gramm getrocknete Äpfelringe oder getrocknete Pflaumen. Nach sechs Monaten war der Wert des "schlechten Cholesterins" LDL um 23 Prozent gesunken, der Wert des "guten Cholesterins" HDL um 4 Prozent gestiegen. Das Körpergewicht der Teilnehmerinnen verminderte sich um durchschnittlich 1,5 Kilogramm. Die Wissenschaftler führen den Effekt auf spezielle Verbindungen, sogenannte Polyphenole, sowie auf den Ballaststoff Pektin zurück.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

TV-Patienten sterben dreimal häufiger

Forscher haben die Serie Grey's Anatomy mit realen Krankenhausdaten verglichen.

Hacking-Angriff auf Herzschrittmacher?

Theoretisch es möglich, die Geräte zu hacken, warnen Forscher.

Gut in Snapchat, schlecht in Mathe?

Forscher haben untersucht, ob soziale Medien die schulischen Leistungen beeinflussen.

Schadet Putzen der Lunge?

Chemische Putzmittel könnten für die Lunge so gefährlich sein wie Zigaretten.

Haustiere sind Seelentröster

Vom Goldfisch bis zum Hund: Tiere können Menschen mit psychischen Erkrankungen helfen.

Bei Kinderwunsch besser keine Limo

Gezuckerte Getränke schaden der Fruchtbarkeit - egal welcher der Partner sie trinkt.

Humor: Selbstironie stärkt die Psyche

Hin und wieder ein Scherz auf eigene Kosten macht sympathisch und ausgeglichen.

Milliarden von Viren "fallen" vom Himmel

Eine erstaunliche Anzahl von Viren und Bakterien zirkuliert in der Atmosphäre der Erde.

Studie: Darum gibt es Sex

Offenbar hat die Sauerstoffatmung etwas damit zu tun, wie Forscher nun zeigen.

Macht der Frühjahrsputz krank?

In manchen Gebieten Deutschland besteht die Gefahr, sich mit dem Hanta-Virus zu infizieren.

Schadet schummriges Licht dem Gehirn?

Eine neue Studie deutet darauf hin, dass dies die Struktur des Gehirns verändert.

Durch Meditation zum besseren Menschen?

Eine neue Studie kommt zu einem Ergebnis, mit dem niemand gerechnet hätte.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen