Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Alljährliche Nobel-Preis-Parodie

Aktuelles

Panzer überrollt Auto.

Friedens-Ig-Nobel-Preis-Träger Arturas Zuokas, der Bürgermeister von Vilnius in Litauen, hat eine einfache Lösung für das Falschparker-Problem in seiner Stadt.
© www.vilnius.lt

Mi. 05. Oktober 2011

Ig-Nobel-Preise sorgen für Schmunzeln

Alljährlich parallel zu den renommierten Nobel-Preisen in Schweden werden in den USA die kuriosesten Forschungsergebnisse prämiert: mit den sogenannten Ig-Nobel-Preisen. Dieses Jahr beeindruckten Themen wie das Parkplatzproblem in der Litauischen Hauptstadt Vilnius, eine neue Art des Feueralarms oder kopulierende Käfer die Juroren.

Anzeige

Bereits zum 21. Mal wurden die Ig-Nobel-Preise dieses Jahr verliehen für "Wissenschaft, die dich zuerst zum Lachen und dann zum Nachdenken bringt", so der offizielle Wahlspruch. Vielfach überwiegt das Schmunzeln, beispielsweise über den Friedens-Ig-Nobel-Preis: Ihn erhält Arturas Zuokas, der Bürgermeister von Vilnius in Litauen, der für das Problem falsch geparkter Autos in seiner Stadt eine schwergewichtige Lösung vorschlägt. Er möchte sie kurzerhand mit einem gepanzerten Fahrzeug überrollen.

Der Preis für Biologie geht dieses Jahr an Australische Forscher. Sie machten weggeworfene Bierflaschen am Wegesrand als existenzielle Bedrohung für eine Käferart aus. Die männlichen Käfer seien so versessen auf diese Flaschen, dass sie sich lieber mit ihnen paaren als mit den Käferweibchen. Dies, so die Forscher, führe zu beträchtlichem Geburtenrückgang bei dieser Käferart.

Japanische Wissenschaftler tüfteln an einer Art Geruchsalarmanlage und erhielten dafür den Chemie-Preis. Sie ermittelten, welche Konzentration des scharfen Gewürzes Wasabi in der Luft nötig ist, um schlafende Menschen zu wecken.

Der Medizin-Ig-Nobel-Preis ging an ein internationales Forscherteam, das untersuchte, welche Auswirkung starker Harndrang auf die menschliche Entscheidungsfreudigkeit hat. Ergebnis: mal so, mal so.

RF

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Selfies und Texten belasten die Gelenke

Mit diesen Tipps lassen sich "Selfie-Ellenbogen" und "Handy-Daumen" vermeiden.

Verschmutzte Luft durch Putzmittel?

Tägliche Haushaltsaktivitäten wirken sich ziemlich negativ auf die Raumluft aus.

Was Liegestütze über Ihr Herz verraten

Ein einfacher Liegestütz-Test liefert gute Hinweise auf die Herzgesundheit.

Wie Smartphones Beziehungen ändern

Forscher plädieren dafür, das Smartphone häufiger in der Tasche zu lassen.

Männer-Gehirn profitiert von Sport

Gewisse Hirnfunktionen verbessern sich offenbar durch körperliches Training.

Ein Malkurs fördert die Beziehung

Wie sich die Bindung bei Paaren verbessern lässt - egal ob jung oder alt.

Mehr Sport, bessere Schulnoten?

Sportlich aktive Jugendliche bringen oft bessere Noten mit nach Hause.

Darmbakterien: 2.000 neue Arten entdeckt

Die Darmflora ist offenbar vielfältiger, als bislang angenommen.

Mücken-Diätmittel schützt vor Erregern

Das Mittel gaukelt den Mücken vor, bereits satt zu sein.

Alkohol: Ist die Reihenfolge wichtig?

Bier auf Wein, das lass sein? Forscher sind dieser Volksweisheit auf den Grund gegangen.

Viel Fernsehen - eher Darmkrebs?

Vor allem junge Menschen müssen einer aktuellen Studie zufolge aufpassen.

Lachen hilft bei Hirn-Operation

Mediziner haben eine Patientin bei einer Hirn-OP zum Lachen gebracht - mit erstaunlichem Erfolg.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen