Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Artenreichtum im Nabel

Aktuelles

Bauchnabel

Egal wie schön und wie gut gewaschen er ist, im Bauchnabel tummeln sich durchschnittlich über 60 Arten von Mikroorganismen.
© studiovespa - Fotolia

Mi. 03. August 2011

Nabelschau zeigt Bakterienzoo

Die meisten Menschen beachten ihren Bauchnabel eher selten, Kleinstlebewesen scheinen ihn dagegen zu lieben: Durchschnittlich tummeln sich dort über 60 verschiedene Arten von Bakterien, Pilzen und Hefen. Das ermittelte die Forschergruppe um Dr. Rob Dunn von der North Carolina State University in den USA.

Anzeige

In ihrer Studie hatten die Wissenschaftler Proben von knapp 400 Frauen und Männern unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher ethnischer Zugehörigkeit untersucht. Die Zahl der verschiedenen Bakterienarten schwankte dabei von Mensch zu Mensch sehr stark, und jeder Mensch schien einen einzigartigen Cocktail von Mikroorganismen mit sich herumzutragen. Die Forscher konnten keinerlei Systematik dabei feststellen, selbst die Art der Körperpflege, gründlich oder weniger gründlich, beeinflusste den Artenreichtum der "Mitbewohner" nicht.

Wer sich nach solchen Ergebnissen Sorgen um die Gesundheit macht und den Bauchnabel in Zukunft gründlicher waschen möchte, kann beruhigt sein. Die Bakterien, die auf der Haut leben, sind größtenteils völlig harmlos. Sie haben sogar eine wichtige Aufgabe: "Sie sind die erste Verteidigungslinie unseres Immunsystems, denn Krankheitskeime, die neu auf die Haut gelangen, müssen sich erst gegen die natürlichen Bewohner durchsetzen, um in den Körper zu gelangen", erklärte Dunn.

RF

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Prä- und Probiotika bei Depressionen

Eine Auswertung von sieben Studien deutet auf einen Nutzen hin.

Gesunde Augen durch Bewegung?

Regelmäßiger Sport könnte diversen Augenkrankheiten im Alter vorbeugen.

Fettleber durch zu viel Fruktose?

Eine Ernährung mit viel Fruktose kann auf Dauer der Leber schaden.

Mit Licht gegen nachlassende Sehkraft

Schon drei Minuten am Tag können helfen, eine altersbedingte Sehschwäche aufzuhalten.

Wie wird man 100 Jahre alt?

Wo wir leben, hat einen großen Einfluss darauf, wie alt wir werden.

Kuhmilch-Protein schützt vor Allergien

Forscher haben herausgefunden, warum das Aufwachsen auf einem Bauernhof so gesund ist.

Wie Mathematik beim Rauchstopp hilft

Wer eine Affinität für Zahlen und Mathe hat, hört eher mit dem Rauchen auf.

Mit Darmerkrankungen zum Zahnarzt?

Eine schlechte Mundgesundheit kann auch die Darmflora beeinflussen.

Halbgares Fleisch auf der Grillparty essen?

In einigen Situationen fällt es uns sehr schwer, den Gastgeber vor den Kopf zu stoßen.

Darmbakterien senken Cholesterin

Gewisse Darmbakterien sind in der Lage, hohes Cholesterin im Körper abzubauen.

Vegetarier sind schlanker als Fleischesser

Je weniger tierische Produkte gegessen werden, desto niedriger ist der BMI.

Wer hamstert Toilettenpapier?

Forscher haben typische Persönlichkeitsmerkmale der Hamsterkäufer identifiziert.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen