Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Dänemark führt Fettsteuer ein

Aktuelles

Messer mit Butterflocke

Ihrer Gesundheit zuliebe müssen die Dänen ab sofort für Butter und viele andere fetthaltige Produkte tiefer in die Tasche greifen.
© Viktor - Fotolia

Di. 04. Oktober 2011

Fettsteuer in Dänemark gilt seit 01.10.2011

In Dänemark tobte in den letzten Wochen ein wahrer Run auf Butter und Milch. Der Grund: Seit dem 01. Oktober hat Dänemark als erstes Land weltweit eine Steuer auf Produkte, die viele gesättigte Fette enthalten, eingeführt. Damit wollen die Behörden den Fettkonsum der Dänen verringern.

Anzeige

Die Steuer wird auf alle Produkte erhoben, die mehr als 2,3 Prozent gesättigte Fette enthalten: unter anderem Butter, Milch, Käse, Fleisch, Öl, Pizza und andere verarbeitete Lebensmittel. 16 Kronen (2,15 Euro) pro Kilogramm müssen die Dänen zukünftig zusätzlich berappen, wenn sie solche Produkte kaufen. In den Wochen vor Einführung der Steuer haben sich viele daher noch einmal mit den geliebten Lebensmitteln eingedeckt. Die Regale in den Supermärkten leerten sich so schnell, wie sich die Kühlschränke der Dänen mit Kalorienbomben füllten, so der Besitzer eines Supermarktes in Kopenhagen. Kritiker bezweifeln, dass die Steuer einen Effekt zeigen wird. Anders sieht es der Gesundheitsminister: Die Fettsteuer wird in Zukunft dazu beitragen, die Lebenserwartung der Dänen zu erhöhen.

Gesättigte Fette haben diverse negative Auswirkungen auf die Gesundheit. Sie fördern das Auftreten von Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs. Experten zufolge könne eine Steuer auf Lebensmittel, die das Risiko für Volkskrankheiten erhöhen, einen ähnlichen Effekt haben wie die Tabaksteuer: Die Menschen würden zu einem gesundheitsbewussten Verhalten angeregt, wenn es an ihren Geldbeutel ginge.

KK

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Dieser Stuhl beugt Rückenschmerzen vor

Ein spezieller Stuhl motiviert seinen Besitzer dazu, regelmäßig die Sitzposition zu ändern.

Nach Feierabend nicht zurückziehen

Für die Erholung ist es offenbar besser, sich aufzuraffen und noch etwas zu unternehmen.

Rauchen: Wer dreht, hört seltener auf

Raucher, die ihre Zigaretten selbst drehen, sind weniger motiviert, damit aufzuhören.

Lange Ehe: Weniger Streit, mehr Humor

Paare, die schon lange verheiratet sind, überwinden Konflikte eher mit Humor.

Partnerschaft beeinflusst die Fitness

Frisch verliebt oder gerade getrennt: Beides wirkt sich auf die körperliche Aktivität aus.

Lego-Kopf verschluckt, was nun?

Forscher haben das in einem Selbstversuch getestet.

Keime: Können Brillen krank machen?

Brillen sind oft mit potenziell krankmachenden Bakterien besiedelt.

Superhelden machen uns hilfsbereiter

Schon der Anblick eines Superhelden motiviert uns dazu, anderen zu helfen.

Frauen sind zäher als gedacht

Entgegen vieler Vorurteile zeigt eine neue Studie: Frauen sind körperlich ebenso belastbar wie Männer.

Krebs: Tumor mit Zucker aushungern

Ein bestimmter Zucker könnte helfen, das Tumor-Wachstum zu bremsen.

Hypnose hilft beim Reizdarm-Syndrom

Regelmäßige Sitzungen zeigen bei Betroffenen sehr gute Erfolge.

Hungrige Zecken sind besonders aktiv

Bis zu ein Jahr können die Blutsauger ohne eine Mahlzeit überleben.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen