Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Effekt von Radioaktivität

Aktuelles

Operation

Eine kleine Studie zeigt, dass Herzchirurgen, die bei Katheter-Operationen einer geringen Dosis Röntgenstrahlung ausgesetzt sind, davon sogar profitieren.
© BVMed

Mi. 24. August 2011

Geringe Strahlendosen können dem Menschen helfen

Studie mit überraschendem Ergebnis: Herzchirurgen, die bei der täglichen Arbeit einer geringen Dosis Röntgenstrahlung ausgesetzt sind, nehmen daran keinen Schaden. Ganz im Gegenteil.

Anzeige

Anscheinend führen geringe Strahlenmengen dazu, dass körpereigene Schutzmechanismen angekurbelt werden und der Mensch vor den Folgen einer höheren Strahlenbelastung gefeit wäre. So das Resultat einer kleinen italienischen Studie, deren Ergebnisse jetzt im "European Heart Journal" veröffentlicht wurden. Eigentlich dachte man, dass Röntgenstrahlung in jedem Fall Krebs auslösen könne. Offensichtlich entwickelt ein Körper, der dauerhaft einer niedrigen Strahlung ausgesetzt ist, aber eine gewisse Immunität.

Herzchirurgen, die mit Hilfe von Kathetern operieren, benötigen Röntgenstrahlung, um den richtigen Weg zum Herzen durchs Adergeflecht des Patienten zu finden. Dabei sind sie selbst einem geringen Teil der Strahlung ausgesetzt. Die italienischen Wissenschaftler hatten nun Blutwerte von zehn Herzärzten und zehn Ärzten ohne Strahlenbelastung verglichen. Im Blut der Herzchirurgen fanden sich dabei vermehrt Stoffe der körpereigenen Abwehr gegen schädliche Einflüsse.

Schon der im 16. Jahrhundert lebende Arzt Paracelsus wusste: "Allein die Dosis macht das Gift".

FH

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Gestresste Mütter, dicke Kinder?

Offenbar gibt es einen Zusammenhang, wie eine aktuelle Studie zeigt.

Zahnpulpa lässt sich regenerieren

Die neue Technik könnte die Wurzelbehandlung beim Zahnarzt verbessern.

Karotte oder Schokoriegel?

Für was wir uns entscheiden, hängt davon ab, wie die Lebensmittel präsentiert werden.

High Society: Feinkost nur aus fairem Handel

Der gehobenen Gesellschaft ist nicht nur der Geschmack ihrer Delikatessen wichtig.

Weltraumbakterien sind keine Aliens

Wissenschaftler haben Bakterien auf der Internationalen Raumstation ISS untersucht.

Wann junge Leute das Internet abschalten

Acht Gründe gibt es für einen freiwilligen Rückzug aus der Online-Kommunikation.

Besonders wichtige Haare liegen innen

Nicht auf, sondern im Kopf finden sich Haare von entscheidender Bedeutung für den Menschen.

Mit Licht gegen Blasenprobleme

Übersteigerter Harndrang und Inkontinenz lassen sich mit einem leuchtenden Implantat lindern.

Erdbakterien hemmen resistente Keime

Forscher finden antibiotische Eigenschaften bei Bakterien aus heilender Erde.

Kalorienangaben verderben den Appetit

Kalorienangaben beeinflussen Regionen im Gehirn, die uns zum Essen motivieren.

Mini-Implantat hilft beim Abnehmen

Das Gerät sorgt schon nach einer kleinen Mahlzeit für ein Sättigungsgefühl.

Namen sind besser zu merken als Gesichter

Anders, als viele Menschen glauben, funktioniert das Namensgedächtnis oft besser.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen