Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Eisengehalt von Bier

Aktuelles

Dunkles und helles Bier

Dunkles Bier enthält etwa ein Drittel mehr Eisen als helles Bier.
© SINC

Fr. 12. August 2011

Dunkles Bier enthält mehr Eisen als helles Bier

Pils & Co haben einen geringeren Eisengehalt als Schwarzbier. Auch alkoholfreier Gerstensaft enthält deutlich weniger von dem Metall. Zu diesem Ergebnis ist ein spanisches Forscherteam gekommen.

Die Wissenschaftler von der Universität in Valladolid untersuchten den Eisengehalt von 40 Bieren aus der ganzen Welt. Dabei fanden sie heraus, dass dunkles Bier etwa ein Drittel mehr Eisen als helles Bier und etwa doppelt so viel wie alkoholfreies Bier enthält. Der Unterschied ist erheblich, wenngleich die Gesamtmengen an Eisen gering sind. So enthält dunkles Bier im Durchschnitt gerade einmal 0,12 Promille von dem Metall. Eisen sorgt in den Bieren indirekt dafür, dass es stabil bleibt und schmeckt.

Anzeige

Die Autoren der im "Journal of the Science of Food and Agriculture" veröffentlichten Studie haben auch eine Erklärung für den unterschiedlichen Metallgehalt. Die Biere werden auf unterschiedliche Weise hergestellt und auch die Zutaten variieren. Der höhere Eisengehalt im Schwarzbier könnte an dem verwendeten Malz und dem Hopfenextrakt liegen, mutmaßt Studienautor Professor Dr. Carlos Blanco. Helles Bier durchläuft einen Produktionsschritt, bei dem es gefiltert wird. Offenbar hält der Filter auch das Eisen zurück. Ein Teil der alkoholfreien Biere entsteht, indem normalem Bier der Alkohol durch Verdampfung entzogen wird. Dabei könnte sich wohl auch das Eisen verflüchtigen.

Das Forscherteam prüfte den Eisengehalt von 17 spanischen Bieren und 23 aus anderen Ländern. Das Bier mit dem meisten Eisen war ein spanisches Schwarzbier, das mit dem geringsten Gehalt stammte aus den Niederlanden und enthielt nur etwa ein Viertel der Eisenmenge.

FH

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Arthrose-Mittel tötet Krebszellen

Forscher haben die Wirkung von altbekannten Medikamenten getestet.

Warum manche Frauen keine Bärte mögen

Vor allem Single-Frauen, die Kinder haben wollten, ziehen rasierte Männer vor.

Schweizer-Käse-Knochen entdeckt

Der Knochen könnte mit zunehmenden Alter für Rückenbeschwerden sorgen.

Spätere Wechseljahre durch mehr Sex?

Frauen, die häufig Sex haben, kommen offenbar später in die Menopause.

Keime in der Waschmaschine

Besonders in einem Bereich der Maschine sammeln sich viele Bakterien.

Schlafapnoe: weniger Zungenfett, mehr Luft

Gezieltes Abnehmen hilft Menschen mit obstruktiver Schlafapnoe.

Grüner Tee verlängert das Leben

Besonders deutlich ist der Effekt bei langjährigen Teetrinkern.

Körpertemperatur sinkt seit Jahrzehnten

Der Grund dafür liegt offenbar nicht in abweichenden Messmethoden.

Magenspiegelung mit Kamera-Kapsel?

Durch eine neue Erfindung könnte die Untersuchung künftig auch beim Hausarzt möglich sein.

Mit Ultraschall gegen Alzheimer?

Mit einer neuen Methode lässt sich die Gedächtnisleistung offenbar wieder verbessern.

Selbstloses Verhalten lindert Schmerzen

Verschiedene Experimente zeigen, dass Altruismus das Schmerzempfinden senkt.

Sport schützt die graue Hirnsubstanz

Ausdauersport hat eine besonders positive Wirkung auf die Hirngesundheit.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen