Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Facebook und Suchtstoffe

Aktuelles

Rauchende Jugendliche, Facebook, Suchtstoffe

Jugendliche Facebook-Nutzer rauchen fünfmal häufiger als Altersgenossen, die sich ihre Zeit nicht im Internet vertreiben.
© DAK/Wigger

Do. 25. August 2011

Facebook-Teenies rauchen eher und trinken eher Alkohol

Jugendliche, die Facebook und Co. nutzen, trinken mehr Alkohol und rauchen häufiger Zigaretten und Haschisch als Teens, die keine Zeit in sozialen Netzwerken verbringen. So die Ergebnisse einer US-amerikanischen Umfrage.

Mehr als 1000 Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren wurden in der Erhebung zur Nutzung von sozialen Netzwerken im Internet und zum Konsum von Suchtsstoffen befragt. An einem gewöhnlichen Tag besuchten demnach 70 Prozent von ihnen Facebook und Co. Sowohl Alkohol-, Tabak- als auch Haschisch-Konsum war bei den Facebook-Nutzern deutlich verbreiteter. Facebook-Teenies berichteten dreimal häufiger, Alkohol zu trinken, fünfmal häufiger Zigaretten zu rauchen und gaben doppelt so häufig an, Haschisch zu konsumieren.

Anzeige

Die Autoren der Umfrage äußerten sich alarmiert: Die Welt des Internets setze die Jugendlichen einem erhöhten Risiko für Suchtstoffe aus. Die Erhebung zeige weiterhin, dass die Hälfte der Teenies, die soziale Netzwerke nutze, dort Gleichaltrige sähe, die betrunken seien oder Drogen nähmen. Allerdings kann die Umfrage keinen Beweis für einen ursächlichen Zusammenhang liefern. In Auftrag gegeben wurde die Arbeit vom National Center on Addiction and Substance Abuse der Columbia University in New York City.

Neben den Teenies wurden auch deren Eltern befragt. Nur zehn Prozent von ihnen glaubten, dass die Facebook-Besuche ihrer Kinder die Wahrscheinlichkeit, Alkohol zu trinken oder Drogen zu nehmen erhöhe. Immerhin schauten knapp zwei Drittel der Eltern ihren Sprösslingen beim Surfen über die Schulter.

FH

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Überzeugte Ärzte lindern Schmerzen besser

Das gilt sogar, wenn es sich bei dem Medikament um ein Placebo handelt.

Geringer Halsumfang zeigt Mangelernährung

Bei älteren Menschen könnte dies ein erster Hinweis auf Unterernährung sein.

Power Posing funktioniert nicht

Ein Forscher bezweifelt, dass kraftvolle Posen zum Erfolg im Job beitragen.

Mit Cannabis gegen trockene Augen?

Forscher haben Augentropfen entwickelt, die Schmerzen lindern sollen.

Smart Shirt misst die Lungenfunktion

Ein intelligentes Shirt misst die Lungenfunktion, indem es Bewegungen in Brust und Bauch registriert.

Warum man Kinder besser nicht anlügt

Forscher haben herausgefunden, dass auch kleine Lügen langfristige Konsequenzen haben können.

Küstenbewohner sind psychisch gesünder

Die Nähe zum Meer wirkt sich positiv auf die Seele und das Wohlbefinden aus.

Fischöl-Kapseln gegen Depressionen

Eine gesunde Ernährung und zusätzlich Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf die Psyche aus.

Blutvergiftung mit Vitamin C behandeln?

Die intravenöse Gabe von Vitamin C verbessert die Überlebenschance bei einer Sepsis.

Optimismus schützt vor Herzkrankheiten

Bei positiv gestimmten Menschen treten schwere Herzkrankheiten seltener auf.

Resistente Keime in Waschmaschinen?

Kürzlich wurden gefährliche Erreger in der Waschmaschine einer Kinderklinik gefunden.

Knoblauch und Zwiebeln gegen Krebs?

Frauen, die beide Zutaten häufig verwenden, erkranken seltener an Brustkrebs.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen