Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Gesamtes Gehirn belohnt den Sieger

Aktuelles

Zwei Mädchen spielen Schnick-Schnack-Schnuck.

Stein-Schere-Papier: Beim Gewinner freut sich das gesamte Gehirn.
© Ramona Heim - Fotolia

Do. 06. Oktober 2011

Der Mensch ist ein Belohnungstier

Ob Schnäppchenjagd, Gewinn im Spiel oder Drogensucht: Vielfach ist dabei von den sogenannten Belohnungszentren im Gehirn die Rede. Dies sind diejenigen Bereiche des Gehirns, in denen die Nervenzellen und der Botenstoff Dopamin bei positiven Erlebnissen besonders aktiv sind. Die Belohnungsreaktion beeinflusst das menschliche Verhalten maßgeblich. Forscher aus USA haben nun herausgefunden, dass nicht nur ein Teil, sondern das gesamte Gehirn reagiert, wenn es "in der Kasse klingelt".

Anzeige

"Unser Gehirn ist darauf ausgelegt, unsere Chance, zu überleben und Nachkommen zu zeugen, zu steigern. Daher sollte Belohnung ein wichtiger Teil sein, der im gesamten Gehirn verankert ist", vermutete der Psychologe Timothy Vickery von der Universität Yale in New Haven, USA. Um diese These zu überprüfen, machten er und seine Kollegen mittels einer neuartigen Technik Hirnscans von Testpersonen, die "Stein, Schere, Papier" spielten. Bei den Gewinnern wurden im gesamten Gehirn Muster sichtbar, die eine Reaktion auf das positive Erlebnis abbildeten.

Vickery hält das Dopamin-Netzwerk in den Belohnungszentren nach wie vor für die zentrale Stelle, an der Belohnungsreize im Gehirn verarbeitet werden. "Unsere neue Erkenntnis dabei ist jedoch, dass sich die Belohnungsinformation im Gehirn viel weiter ausbreitet als bisher angenommen." Der Mensch ist also ein noch größeres "Belohnungstier" als bisher angenommen.

RF

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Statussymbole wirken abschreckend

Wer sich mit teuren Markenprodukten umgibt, hat es schwer, neue Freundschaften zu knüpfen.

Ich rieche was, was du nicht riechst

Einer von 15 US-Amerikanern riecht etwas, das gar nicht da ist.

Langes Leben: Wie die Mama, so die Tochter

Erreicht die Mutter ein bestimmtes Alter, lebt die Tochter vermutlich auch sehr lange.

Abgase: Schlechte Luft im Kinderwagen?

Wegen der geringen Höhe sind Babys im Kinderwagen mehr Abgasen ausgesetzt.

Mit diesen Tricks fühlen Sie sich jünger

Zwei Strategien helfen dabei, sich jünger und gesünder zu fühlen.

Enge Unterwäsche schadet Samenqualität

Die Wahl der Unterwäsche könnte bei Männern Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben.

Wovor Allergien Kinder schützen könnten

Bei Kindern mit Allergien verläuft eine Blinddarmentzündung oft weniger schwer.

Herzinfarkt: Ärztin erhöht Überlebensrate

Zumindest gilt das für weibliche Patientinnen, wie eine Analyse nun zeigt.

Tierbaby: Anblick verdirbt Fleisch-Lust

Das gilt vor allem für Frauen, wie eine neue Studie zeigt.

Ehe schützt vor tödlichen Krankheiten

Der Familienstand wirkt sich auf das Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle aus.

Kopfbälle schaden Frauen mehr

Frauen erleiden durch Kopfbälle eher ein Hirntrauma als Männer.

Sex-Blues: Wenn sich Männer distanzieren

Viele Männer fühlen sich nach dem Sex regelmäßig unzufrieden und möchten allein sein.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen