Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Giftstoff auf Geldscheinen

Aktuelles

Durchlöcherte Geldscheine

Im Dienste der Wissenschaft wurden Proben aus den Geldscheinen ausgeschnitten und auf Bisphenol A untersucht.
© American Chemical Society

Do. 11. August 2011

Kassenzettel vergiften Geldscheine

Geld stinkt zwar nicht, enthält aber Gift: Forscher von der State University of New York in Albany, USA, wiesen in Geldscheinen aus aller Welt die Chemikalie Bisphenol A (BPA) nach. Allerdings scheint nicht das Druckverfahren daran Schuld zu sein, sondern eine verbreitete Angewohnheit der "Geldbesitzer", berichteten die Wissenschaftler im Fachmagazin "Environmental Science & Technology".

Anzeige

In ihrer Studie untersuchten Sie Papiergeld aus 21 Ländern auf ihren Gehalt an Bisphenol A und wurden überall fündig: Sie stellten eine Belastung fest, die höher als im Hausstaub war. Am meisten BPA trugen die Scheine aus Brasilien, der Tschechischen Republik und Australien. Am wenigsten waren die Scheine aus Thailand, Vietnam und den Philippinen belastet.

Als Schuldigen für die Ursache dieser Verunreinigung ermittelten sie Kassenzettel. Diese bestehen aus Thermopapier, das ebenfalls BPA enthält. Oft werden die Kassenbelege nach dem Einkauf zusammen mit Geldscheinen im Portmonee verstaut, wo dann die Chemikalie an den Scheinen haften bleibt.

BPA steht im Verdacht, gesundheitsschädlich zu sein, da es ähnlich wie das weibliche Geschlechtshormon Östrogen wirkt. Zum Beispiel sehen Fachleute die steigende Zahl unfruchtbarer Männer im Zusammenhang mit BPA. Die Wissenschaftler aus Albany geben jedoch zumindest für die Geldscheine Entwarnung: "Obwohl wir im Papiergeld hohe BPA-Werte gemessen haben, scheint nur sehr wenig davon über die Haut in den Körper zu gelangen."

BPA wird in der Kunststoffproduktion eingesetzt, und findet sich vielfach in Verpackungsmaterialien für Lebensmittel. Aber auch in Farben, Klebstoffen oder Thermo-Druckerpapier ist es enthalten. Aus Schnullern oder Getränken in Plastikflaschen kann der Stoff in den menschlichen Körper gelangen.

RF

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ultraschall verändert Entscheidungsprozesse

Ultraschallwellen können elektrische Signale im Gehirn erzeugen oder unterdrücken.

Ist Kaffee lebensnotwendig?

Die Schweiz hat entschieden, dass alle Kaffee-Notvorräte aufgelöst werden sollen.

Viele Haustiere sind zu dick

Übergewichtige Tiere haben mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Mehr Alkohol durch unterdrückte Gefühle

Wer tagsüber seine Emotionen kontrollieren muss, trinkt abends mehr Alkohol.

Mit Comics auf die Herz-OP vorbereiten

Ein Comic könnte die Aufklärung vor einer Herzkatheteruntersuchung verbessern.

Dubstep-Musik vertreibt Mücken effektiv

Wenn Mücken elektronischer Musik ausgesetzt sind, stechen sie seltener zu.

Chirurgie ohne Schnitte und Narben

Mithilfe eines neuen Verfahrens könnte sich Knorpel ganz einfach umformen lassen.

Zucker hat Einfluss auf die Atemwege

Glukose spielt offenbar eine Rolle bei entzündlichen Atemwegskrankungen.

Schon der Gedanke an Kaffee macht wach

Forscher haben die psychologischen Effekte des Getränks genauer untersucht.

So erkennt man Aprilscherze sofort

Forscher haben einige Merkmale identifiziert, die auch bei Fake News verwendet werden.

Vitamin C verkürzt Krankenhausaufenthalt

Patienten, die Vitamin C bekommen, können die Intensivstation oft schneller verlassen.

Medikamente und Mozart bei Schmerzen

Die Kombination reduziert Schmerzen effektiv, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen