Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Kauen macht schlank

Aktuelles

Essen, Kalorien, Abnehmen, Kauen

Immer gut kauen, dann wird man schneller satt.
© mauritius images

Mo. 05. September 2011

Gründliches Kauen macht schneller satt

Wer seine Nahrung besser kaut, nimmt weniger Kalorien zu sich. Was Großmütter schon immer wussten, hat sich jetzt durch eine wissenschaftliche Studie aus Amerika bestätigt.

Anzeige

30 junge männliche Freiwillige wurden beim Essen mit Videokameras überwacht. Die Übergewichtigen unter ihnen nahmen zwar keine größeren Bissen vom Brot, kauten aber weniger und aßen dadurch schneller. Die Nahrungsmenge und damit die Kalorienmenge pro Mahlzeit war größer, wenn auch die Zeit für die Mahlzeit die gleiche war wie bei der Vergleichsgruppe. Die normalgewichtigen Vergleichsmänner kauten länger, aßen dadurch weniger.

Untersucht wurde auch, woran es liegen könnte, dass weniger Kauen mehr Kalorienaufnahme nach sich zieht. Man fand heraus: Das gründliche Kauen führte zu einer Abnahme eines appetitanregenden Hormons im Körper. Die Studienautoren empfehlen deshalb, zur Gewichtskontrolle jeden Bissen 40-mal zu kauen, man könne damit rund 12 Prozent an Kalorien sparen.

JPL

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Büfett widerstehen: So klappt’s

Mit diesen Tipps schaffen Sie es, weniger zu essen.

Hilft Musik beim Vokabelnlernen?

Forscher haben untersucht, welche Rolle Hintergrundmusik beim Lernen spielt.

Tomaten halbieren das Hautkrebs-Risiko

Eine neue Studie deutet auf den schützenden Effekt hin.

Wie Chilis Diabetikern helfen könnten

Der Inhaltsstoff Capsaicin hat eine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel.

Deswegen löst Eis Kopfschmerz aus

Eine Ärztin aus Texas hat eine neue Erklärung für den sogenannten Hirnfrost.

Gesunde Knochen dank Fußball?

Es geht auf dem Platz zwar oft ruppig zu, trotzdem hat Fußball gesundheitliche Vorteile.

Großzügige Menschen sind glücklicher

Dazu muss man nicht mit Geld um sich werfen, wie Forscher zeigen.

Große "Sitzfläche", große Haftkraft?

Wann sich Bakterien besonders gut an Oberflächen festhalten können.

Schönheit steht auf dem Kopf

Menschen empfinden ein Gesichte schöner, wenn sie es auf dem Kopf stehend betrachten.

Wenn das Pflaster mitdenkt

Mit dem neuen Pflaster könnten Pfleger von außen erkennen, wann eine Wundauflage gewechselt werden muss.

Weniger Hirnleistung während der "Tage"?

Forscher haben ermittelt, wie sich Hormonschwankungen auf das Gehirn auswirken.

Forscher entwickeln probiotisches Bier

Sie erhoffen sich einen Zusatznutzen für den Darm und das Immunsystem.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen