Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Kompressionsstrümpfe gegen Atemnot

Aktuelles

Schlafender Mann

Nächtlichen Atemstillständen kann mit Kompressionsstrümpfen vorgebeugt werden.
© Phase4Photography - Fotolia

Do. 04. August 2011

Schlafapnoe: Kompressionsstrümpfe befreien die Atemwege

Wer unter nächtlichen Atemstillständen und unter chronischer Venenschwäche leidet, kann mit Kompressionsstrümpfen beide Probleme lindern. Das zeigte die Forschergruppe um Dr. Stefania Redolfi von der Universität in Brescia, Italien.

Anzeige

Chronische Venenschwäche führt dazu, dass das Blut nicht richtig zum Herzen zurücktransportiert wird. Begibt sich der Patient zum Schlummern für einige Stunden in die Horizontale, fließt das Blut nun nach und sammelt sich auch im Halsbereich an. Die dortige Verdickung führt dann zu der Atemstörung, die Schlafapnoe-Syndrom genannt wird. Kompressionsstrümpfe verhindern, dass das Blut in den schwächlichen Venen versackt, was sich in der aktuellen Studie deutlich zeigte: Die Testpersonen, die während des Schlafens die Strümpfe trugen, hatten über ein Drittel weniger Schlafapnoe-Attacken.

Die Wissenschaftler waren über das Ausmaß des Effekts überrascht. Ob das Tragen der Strümpfe auch Patienten ohne Venenleiden helfe, bleibe allerdings noch zu erforschen, ergänzte Redolfi.

Kompressionsstrümpfe könnten die Therapie des Schlafapnoe-Syndroms erheblich vereinfachen. Die Patienten werden bisher mit Beatmungsmaschinen behandelt, an die sie während des Schlafs angeschlossen sind. Vielen ist das unangenehm.

FH

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Frühstück sorgt für bessere Schulnoten

Bis zu zwei Noten besser sind Schüler, wenn sie morgens etwas gegessen haben.

Omega-3-Fischöl hilft bei ADHS

Bei einem Mangel profitieren Kinder mit ADHS-Symptomen von Omega-3-Fettsäuren.

Schützt eine ketogene Diät vor Grippe?

Viel Fett, wenig Kohlenhydrate: Eine solche Ernährung könnte Viren in Schach halten.

Warum fühlen wir uns satt?

Offenbar ist dafür der Darm verantwortlich, und nicht der Magen.

Musik beim Autofahren schont das Herz

Wer beim Autofahren gestresst ist, dem könnte es helfen, das Radio laut aufzudrehen.

Schluckauf bei Babys trainiert das Gehirn

Schluckauf hat möglicherweise eine wichtige Funktion.

Magersucht trotz Normalgewicht?

Nicht alle an Magersucht erkrankten Patienten sind zu dünn.

Bessern Pflanzen die Luftqualität?

Offenbar ist der Effekt viel geringer als bislang angenommen.

Asthma-Symptome durch Refluxkrankheit?

In einigen Fällen ist Asthma gar nicht die Ursache für hartnäckige Atemprobleme.

E-Sport-Profis fordern Sportmedizin heraus

Obwohl die Sportart im Sitzen ausgeführt wird, ist die Verletzungsgefahr hoch.

Diabetes-Medikament gegen Nikotinsucht?

Ein bekannter Wirkstoff könnte Entzugserscheinungen lindern, die beim Rauchstopp auftreten.

Wie gesund ist Fußball für Sportmuffel?

Fußballspielen bringt Sportmuffeln offenbar keine großartigen gesundheitlichen Vorteile.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen