Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Mehr Lärm – weniger Alkohol

Aktuelles

Tanzende Menschen

Disco-Lärm senkt den Getränkeumsatz.
© DAK/Schläger

Di. 03. Mai 2011

Disco: Mehr Lärm – weniger Alkohol

Musik nur wenn sie laut ist – das ist das Motto der Discos. Dass mehr Lärm gleichzeitig vor Alkohol schützt und den Umsatz in den Clubs sinken lässt, ist neu.

Eigentlich ging es der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe um den Lärmschutz. Laut Bundesemissionsschutzgesetz gilt für Konzerte eine Grenze von 100 Dezibel über zwei Stunden. Über acht Stunden hinweg darf die Durchschnittsbelastung höchstens bei 85 Dezibel liegen, was vor allem für Mitarbeiter relevant ist. In der Praxis sind die gemessenen Werte jedoch oft deutlich höher und können bei Konzerten bis zu 130 Dezibel erreichen. Schon 100 Dezibel entspricht dem Kreischen einer Kreissäge.

Anzeige

Deshalb soll der Lärmschutz in deutschen Clubs und Diskotheken verbessert werden. Durch eine neue Wandverkleidung oder andere Boxenaufhängungen könne bereits oft eine große Wirkung erzielt werden, sagte Projektleiter Thomas Fritsch von der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) kürzlich in Berlin. Zusammen mit dem Bundesverband deutscher Diskotheken und Tanzbetriebe (BDT) und der Technischen Universität Berlin will die BGN eine neue Schallschutzleitlinie entwickeln. "Bis zum Jahresende soll der Leitfaden für Diskothekenbetreiber fertig sein."

"Es hat sich aber mittlerweile auch gezeigt, dass ab 105 bis 110 Dezibel der Getränkeumsatz sinkt", berichtete Fritsch von einem veränderten Besucherverhalten. Vor allem viele Frauen fühlten sich bei Mega-Lautstärken unwohl und konsumierten weniger. So sei das Einrichten ruhiger Inseln sinnvoll, auch vor den Türen könne etwa durch Raucherzelte Lärmschutz für die Nachbarschaft erzielt werden.

Die neue Schallschutzleitlinie sei die konsequente Fortführung des bereits eingeführten DJ-Führerscheins, betonte die Akustikexpertin Brigitte Schulte-Fortkamp. "Den haben schon über 2500 Disc-Jockeys erworben." Der neue Leitfaden solle diese DJ-Tipps, auch bei geringerem Pegelausschlag ein gutes Soundgefühl zu erreichen, durch raumakustische Maßnahmen ergänzen. 2012 soll dazu eine Muster-Diskothek ausgestattet werden, kündigten die Initiatoren an.

Jutta Petersen-Lehmann

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Ultraschall verändert Entscheidungsprozesse

Ultraschallwellen können elektrische Signale im Gehirn erzeugen oder unterdrücken.

Ist Kaffee lebensnotwendig?

Die Schweiz hat entschieden, dass alle Kaffee-Notvorräte aufgelöst werden sollen.

Viele Haustiere sind zu dick

Übergewichtige Tiere haben mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Mehr Alkohol durch unterdrückte Gefühle

Wer tagsüber seine Emotionen kontrollieren muss, trinkt abends mehr Alkohol.

Mit Comics auf die Herz-OP vorbereiten

Ein Comic könnte die Aufklärung vor einer Herzkatheteruntersuchung verbessern.

Dubstep-Musik vertreibt Mücken effektiv

Wenn Mücken elektronischer Musik ausgesetzt sind, stechen sie seltener zu.

Chirurgie ohne Schnitte und Narben

Mithilfe eines neuen Verfahrens könnte sich Knorpel ganz einfach umformen lassen.

Zucker hat Einfluss auf die Atemwege

Glukose spielt offenbar eine Rolle bei entzündlichen Atemwegskrankungen.

Schon der Gedanke an Kaffee macht wach

Forscher haben die psychologischen Effekte des Getränks genauer untersucht.

So erkennt man Aprilscherze sofort

Forscher haben einige Merkmale identifiziert, die auch bei Fake News verwendet werden.

Vitamin C verkürzt Krankenhausaufenthalt

Patienten, die Vitamin C bekommen, können die Intensivstation oft schneller verlassen.

Medikamente und Mozart bei Schmerzen

Die Kombination reduziert Schmerzen effektiv, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Krank und was jetzt?

TreppenlifteHaben Sie sich schon einmal im Internet über Krankheiten und Therapien schlau gemacht?

Machen Sie mit bei der größten Befragung unter Patienten in Deutschland!

Themenspecial: Gesunde Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Gesunde Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes über die richtige Pflege für jeden Hauttypen.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Anzeige

Service

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen