Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Neuseeland beschließt Tabakverbot

Aktuelles

Rauchender Mann

Ein Mensch mit Zigarette - ein Bild, das in Neuseeland bald der Vergangenheit angehört. Bis zum Jahr 2025 soll der Verkauf von Tabakprodukten komplett verboten werden.
© Bergringfoto - Fotolia

So. 17. Juli 2011

Neuseeland beschließt Tabakverbot

Im Kampf gegen das Rauchen greift Neuseeland zu drakonischen Maßnahmen: Bis 2025 soll der Verkauf von Tabakprodukten verboten werden. Wer Zigaretten an Minderjährige verkauft, muss schon jetzt mit Geldstrafen bis zu 6000 Euro rechnen.

Anzeige

In Sachen Nichtrauchen ist Neuseeland alles andere als am anderen Ende der Welt. Das neuseeländische Parlament hat beschlossen, dass Tabakprodukte nur noch unter der Ladentheke verkauft und nicht mehr in Regalen ausgelegt werden dürfen. Wer Tabakprodukte an Minderjährige verkauft, bekommt Geldstrafen bis zu 10 000 neuseeländischen Dollar aufgebrummt – umgerechnet etwa 6000 Euro.

Aber Neuseeland geht noch weiter. Das Ziel: Um das Land "rauchfrei" zu machen, soll der Verkauf von Tabakprodukten bis zum Jahr 2025 komplett verboten werden, so die Gesundheits- ministerin. Ihrer Ansicht nach sei Tabak ein Produkt, das überhaupt nicht mehr verkauft werden sollte.

Kritiker empfinden die neuen Regelungen hingegen als Gängelung. Wer solch strenge Nichtrauchergesetze akzeptiere, würde seine Freiheit sehr billig verkaufen. Ihnen geht die staatliche Kontrolle zu weit, die persönliche Entscheidungsfreiheit würde so zu sehr eingeschränkt.

KK

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Was haben Ex-Partner gemeinsam?

Offenbar ähneln sich unsere Verflossenen in vielerlei Hinsicht.

Sex wirkt bis zu 48 Stunden nach

Die positiven Gefühle nach dem Liebesspiel halten länger an als gedacht.

Blütenduft tötet Darmkrebszellen

Ein Duftstoff ist offenbar dazu in der Lage, Krebszellen effektiv zu bekämpfen.

Mehr Diabetiker durch globale Erwärmung?

Steigende Außentemperaturen begünstigen die Zuckerkrankheit.

Hilft Kurkuma bei Brandnarben?

Ein Gel aus Kurkumin verringert Schmerzen und beschleunigt die Heilung.

Obst und Gemüse beugen Stress vor

Frauen profitieren von der pflanzlichen Kost offenbar besonders.

Elektrische Spannung bringt Hirn auf Trab

Schwingen zwei Gehirnwellen im Einklang, arbeitet das Gedächtnis besser.

Unsicherheit zeigt sich an den Pupillen

Ein tiefer Blick in die Augen verrät einiges, wie eine neue Studie zeigt.

Diabetes durch Getreide-Verzicht?

Gluten vom Speiseplan zu streichen, könnte der Gesundheit schaden.

Jucken und Kratzen sind ansteckend

Kratzt sich unser Gegenüber, sorgt das Gehirn dafür, dass wir auch einen Juckreiz spüren.

Kriegen kleine Männer eher eine Glatze?

Eine neue Studie zeigt, welche Faktoren frühzeitigen Haarausfall begünstigen.

Sex macht auch im Job zufriedener

Eine neue Studie zeigt, wie wichtig eine gesunde Work-Life-Balance ist.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen