Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Psychotest für Waffenbesitzer

Aktuelles

Schießscheibe

Wer in der Slowakei eine Waffe besitzen will, muss zukünftig erst einmal einen Psychotest absolvieren.
© FCS Photography - Fotolia

Mo. 01. August 2011

Psychotest für Waffenbesitzer

Wer in der Slowakei eine Waffe besitzen will, muss von nun an zunächst einen Psychotest absolvieren. Dies besagt ein neues Gesetz.

Anzeige

Für zukünftige Waffenbesitzer ist in der Slowakei ab heute, 1. August, eine medizinisch-psychologische Untersuchung verpflichtend. Die Psychologenkammer des Landes meldete, dass es nun einen Kriterienkatalog für den Psychotest gebe. Dort sei genau festgelegt, was Interessenten eines Waffenscheins gefragt werden müssten, bevor sie eine Waffe besitzen dürfen. Psychologen sollen demnach den sozialen und familiären Hintergrund des Antragstellers ausloten. Außerdem werden die Risikobereitschaft und das Motiv für den Waffenbesitz untersucht. Genügt der Kandidat den Kriterien der Prüfer nicht, darf er es frühestens ein Jahr später erneut versuchen.

Das Gesetz gilt auch für Personen, die ihre Waffe schon länger haben. Besitzer automatischer Waffen müssen sich dem Psychotest direkt unterziehen, alle anderen erst nach Ablauf ihres Waffenscheins, der 10 Jahre gültig ist.

Das Gesetz wurde auf den Weg gebracht, nachdem es im letzten Jahr einen Amoklauf mit sieben Toten in einem Vorort der Hauptstadt Bratislava gegeben hatte. Damals entbrannte eine Diskussion darüber, wie solche Taten verhindert werden könnten. Das Parlament in der Slowakei beschloss daraufhin ein neues Waffengesetz. Medienberichten zufolge habe das slowakische Gesundheitsministerium das Gesetz noch zusätzlich verschärft.

FH

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Uralte Regel: Keine Austern im Sommer

Schon vor 4.000 Jahren haben Menschen Muscheln wie Austern nur in den kalten Monaten gegessen.

Frühstück sorgt für bessere Schulnoten

Bis zu zwei Noten besser sind Schüler, wenn sie morgens etwas gegessen haben.

Omega-3-Fischöl hilft bei ADHS

Bei einem Mangel profitieren Kinder mit ADHS-Symptomen von Omega-3-Fettsäuren.

Schützt eine ketogene Diät vor Grippe?

Viel Fett, wenig Kohlenhydrate: Eine solche Ernährung könnte Viren in Schach halten.

Warum fühlen wir uns satt?

Offenbar ist dafür der Darm verantwortlich, und nicht der Magen.

Musik beim Autofahren schont das Herz

Wer beim Autofahren gestresst ist, dem könnte es helfen, das Radio laut aufzudrehen.

Schluckauf bei Babys trainiert das Gehirn

Schluckauf hat möglicherweise eine wichtige Funktion.

Magersucht trotz Normalgewicht?

Nicht alle an Magersucht erkrankten Patienten sind zu dünn.

Bessern Pflanzen die Luftqualität?

Offenbar ist der Effekt viel geringer als bislang angenommen.

Asthma-Symptome durch Refluxkrankheit?

In einigen Fällen ist Asthma gar nicht die Ursache für hartnäckige Atemprobleme.

E-Sport-Profis fordern Sportmedizin heraus

Obwohl die Sportart im Sitzen ausgeführt wird, ist die Verletzungsgefahr hoch.

Diabetes-Medikament gegen Nikotinsucht?

Ein bekannter Wirkstoff könnte Entzugserscheinungen lindern, die beim Rauchstopp auftreten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen