Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Psychotest für Waffenbesitzer

Aktuelles

Schießscheibe

Wer in der Slowakei eine Waffe besitzen will, muss zukünftig erst einmal einen Psychotest absolvieren.
© FCS Photography - Fotolia

Mo. 01. August 2011

Psychotest für Waffenbesitzer

Wer in der Slowakei eine Waffe besitzen will, muss von nun an zunächst einen Psychotest absolvieren. Dies besagt ein neues Gesetz.

Anzeige

Für zukünftige Waffenbesitzer ist in der Slowakei ab heute, 1. August, eine medizinisch-psychologische Untersuchung verpflichtend. Die Psychologenkammer des Landes meldete, dass es nun einen Kriterienkatalog für den Psychotest gebe. Dort sei genau festgelegt, was Interessenten eines Waffenscheins gefragt werden müssten, bevor sie eine Waffe besitzen dürfen. Psychologen sollen demnach den sozialen und familiären Hintergrund des Antragstellers ausloten. Außerdem werden die Risikobereitschaft und das Motiv für den Waffenbesitz untersucht. Genügt der Kandidat den Kriterien der Prüfer nicht, darf er es frühestens ein Jahr später erneut versuchen.

Das Gesetz gilt auch für Personen, die ihre Waffe schon länger haben. Besitzer automatischer Waffen müssen sich dem Psychotest direkt unterziehen, alle anderen erst nach Ablauf ihres Waffenscheins, der 10 Jahre gültig ist.

Das Gesetz wurde auf den Weg gebracht, nachdem es im letzten Jahr einen Amoklauf mit sieben Toten in einem Vorort der Hauptstadt Bratislava gegeben hatte. Damals entbrannte eine Diskussion darüber, wie solche Taten verhindert werden könnten. Das Parlament in der Slowakei beschloss daraufhin ein neues Waffengesetz. Medienberichten zufolge habe das slowakische Gesundheitsministerium das Gesetz noch zusätzlich verschärft.

FH

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Hunde erschnüffeln epileptischen Anfall

US-Wissenschaftler haben untersucht, ob speziell trainierte Hunde einen epileptischen Anfall am Geruch erkennen können.

Ultraschall verändert Entscheidungsprozesse

Ultraschallwellen können elektrische Signale im Gehirn erzeugen oder unterdrücken.

Ist Kaffee lebensnotwendig?

Die Schweiz hat entschieden, dass alle Kaffee-Notvorräte aufgelöst werden sollen.

Viele Haustiere sind zu dick

Übergewichtige Tiere haben mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Mehr Alkohol durch unterdrückte Gefühle

Wer tagsüber seine Emotionen kontrollieren muss, trinkt abends mehr Alkohol.

Mit Comics auf die Herz-OP vorbereiten

Ein Comic könnte die Aufklärung vor einer Herzkatheteruntersuchung verbessern.

Dubstep-Musik vertreibt Mücken effektiv

Wenn Mücken elektronischer Musik ausgesetzt sind, stechen sie seltener zu.

Chirurgie ohne Schnitte und Narben

Mithilfe eines neuen Verfahrens könnte sich Knorpel ganz einfach umformen lassen.

Zucker hat Einfluss auf die Atemwege

Glukose spielt offenbar eine Rolle bei entzündlichen Atemwegskrankungen.

Schon der Gedanke an Kaffee macht wach

Forscher haben die psychologischen Effekte des Getränks genauer untersucht.

So erkennt man Aprilscherze sofort

Forscher haben einige Merkmale identifiziert, die auch bei Fake News verwendet werden.

Vitamin C verkürzt Krankenhausaufenthalt

Patienten, die Vitamin C bekommen, können die Intensivstation oft schneller verlassen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen