Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses RLS: Linkshänder sind besonders schlaflos

Aktuelles

Frau mit Schlafstörungen

Linkshänder leiden häufiger unter dem sogenannten "Restless-legs-Syndrom", das zu Schlafstörungen führen kann.
© DAK/Wigger

Di. 25. Oktober 2011

Linkshänder haben häufiger Schlafstörungen

Linkshänder haben häufiger Bewegungsstörungen in den Beinen, die auf eine Schlafstörung hinweisen können. Das ist das Ergebnis einer Studie, die auf dem Kongress der Amerikanischen Gesellschaft der Lungenfachärzte CHEST vorgestellt wurde.

Anzeige

Wissenschaftler aus Toledo in Ohio, USA, hatten dazu 100 Patienten beobachtet, die sogenannte periodische Beinbewegungen während des Schlafes zeigten. Solche wiederkehrenden unbewussten Beinbewegungen können Hinweise auf eine Bewegungsstörung wie zum Beispiel ein sogenanntes "Restless-legs-Syndrom" sein. Solche Bewegungsstörungen sind vor allem dann von Bedeutung, wenn sie den normalen Schlafzyklus stören und damit einen Schlafmangel mit Tagesmüdigkeit verursachen.

In der untersuchten Gruppe waren 84 Rechtshänder und 16 Linkshänder. Bei den Rechtshändern zeigten 69 Prozent der Testpersonen beidseitige Beinbewegungen. Bei den Linkshändern waren es mit 94 Prozent deutlich mehr – unabhängig vom Alter oder Geschlecht. Zwar ist die Studiengruppe sehr klein – die Forscher sind aber überzeugt davon, dass die Ergebnisse auf ein erhöhtes Risiko für Schlafstörungen bei Linkshändern hinweisen.

KK

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schlafmangel durch soziale Medien

Viele Jugendliche nutzen ihr Smartphone auch mitten in der Nacht.

Frauen: Beim Kopfball nicht blinzeln!

Beim Fußball erleiden Frauen häufiger eine Gehirnerschütterung.

Sex: Die Reue nach dem One-Night-Stand

Nicht jeder ist im Nachhinein zufrieden, dem schnellen Abenteuer zugestimmt zu haben.

Lernen: Lesen ist Silber, Reden Gold

US-Psychologen haben herausgefunden, wie man Gelerntes besser im Kopf behält.

Entengrütze: Kleine Pflanze mit Nährwert

In der asiatischen Küche wird die Pflanze seit Jahrtausenden eingesetzt.

Länger leben dank Chili-Schärfe

Eine große US-Studie zeigt positive Gesundheitseffekte von Chili-Schoten.

Junge oder Mädchen? Blutdruck gibt Hinweis

Nicht nur ein Ultraschall gibt Aufschluss über das Geschlecht eines Babys.

Musizieren verbessert die Reaktion

Diese neue Erkenntnis könnte vor allem für ältere Menschen eine wichtige Rolle spielen.

Wetter ist nicht schuld an Schmerzen

Eine neue Studie widerlegt einen weit verbreiteten Mythos.

Vitamin-B12-Mangel wegputzen?

Eine spezielle Zahnpasta wirkt Nährstoffmangel bei Veganern entgegen.

Mineralwasser: Glas beeinflusst Geschmack

Ähnlich wie bei Wein bestimmt das Glas auch bei Wasser über das Aroma.

Krafttraining beugt Demenz vor

Von Muskelaufbau profitiert auch das Gehirn, wie eine neue Studie zeigt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen