Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses RLS: Linkshänder sind besonders schlaflos

Aktuelles

Frau mit Schlafstörungen

Linkshänder leiden häufiger unter dem sogenannten "Restless-legs-Syndrom", das zu Schlafstörungen führen kann.
© DAK/Wigger

Di. 25. Oktober 2011

Linkshänder haben häufiger Schlafstörungen

Linkshänder haben häufiger Bewegungsstörungen in den Beinen, die auf eine Schlafstörung hinweisen können. Das ist das Ergebnis einer Studie, die auf dem Kongress der Amerikanischen Gesellschaft der Lungenfachärzte CHEST vorgestellt wurde.

Anzeige

Wissenschaftler aus Toledo in Ohio, USA, hatten dazu 100 Patienten beobachtet, die sogenannte periodische Beinbewegungen während des Schlafes zeigten. Solche wiederkehrenden unbewussten Beinbewegungen können Hinweise auf eine Bewegungsstörung wie zum Beispiel ein sogenanntes "Restless-legs-Syndrom" sein. Solche Bewegungsstörungen sind vor allem dann von Bedeutung, wenn sie den normalen Schlafzyklus stören und damit einen Schlafmangel mit Tagesmüdigkeit verursachen.

In der untersuchten Gruppe waren 84 Rechtshänder und 16 Linkshänder. Bei den Rechtshändern zeigten 69 Prozent der Testpersonen beidseitige Beinbewegungen. Bei den Linkshändern waren es mit 94 Prozent deutlich mehr – unabhängig vom Alter oder Geschlecht. Zwar ist die Studiengruppe sehr klein – die Forscher sind aber überzeugt davon, dass die Ergebnisse auf ein erhöhtes Risiko für Schlafstörungen bei Linkshändern hinweisen.

KK

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Verschmutzte Luft durch Putzmittel?

Tägliche Haushaltsaktivitäten wirken sich ziemlich negativ auf die Raumluft aus.

Was Liegestütze über Ihr Herz verraten

Ein einfacher Liegestütz-Test liefert gute Hinweise auf die Herzgesundheit.

Wie Smartphones Beziehungen ändern

Forscher plädieren dafür, das Smartphone häufiger in der Tasche zu lassen.

Männer-Gehirn profitiert von Sport

Gewisse Hirnfunktionen verbessern sich offenbar durch körperliches Training.

Ein Malkurs fördert die Beziehung

Wie sich die Bindung bei Paaren verbessern lässt - egal ob jung oder alt.

Mehr Sport, bessere Schulnoten?

Sportlich aktive Jugendliche bringen oft bessere Noten mit nach Hause.

Darmbakterien: 2.000 neue Arten entdeckt

Die Darmflora ist offenbar vielfältiger, als bislang angenommen.

Mücken-Diätmittel schützt vor Erregern

Das Mittel gaukelt den Mücken vor, bereits satt zu sein.

Alkohol: Ist die Reihenfolge wichtig?

Bier auf Wein, das lass sein? Forscher sind dieser Volksweisheit auf den Grund gegangen.

Viel Fernsehen - eher Darmkrebs?

Vor allem junge Menschen müssen einer aktuellen Studie zufolge aufpassen.

Lachen hilft bei Hirn-Operation

Mediziner haben eine Patientin bei einer Hirn-OP zum Lachen gebracht - mit erstaunlichem Erfolg.

Frauen-Gehirne schrumpfen langsamer

Das Gehirn von Frauen ist im Durchschnitt drei Jahre jünger als das von Männern.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen