Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Wer schlecht von anderen denkt, handelt egoistischer

Aktuelles

Frauen im Dialog

Misstrauen steigert die Selbstsucht.
© mauritius images

Sa. 23. April 2011

Wer schlecht von anderen denkt, handelt egoistischer

Wer an seinen Mitmenschen nur Schlechtes findet, neigt eher zu egoistischem Verhalten als jene, die gut von ihnen denken.

Anzeige

Diesen Schluss legt ein "Laborversuch" nahe, bei dem die Teilnehmer in einer Spielanordnung festlegen sollten, wie viel eines gedachten Vermögens sie für den eigenen Nutzen und wie viel sie für das Gemeinwohl einsetzen möchten. Misstrauen und der Verdacht, der andere handele egoistisch, steigerten die Selbstsucht.

In einem zweiten Durchgang "berichteten" die Wissenschaftler den Teilnehmern, die weniger egoistisch gehandelt hatten, negative Eigenschaften der Vergleichsgruppe. Ergebnis: Im zweiten Durchlauf verminderte sich deren Bereitschaft, zum Gewinn Dritter zu investieren. Umgekehrt steigerte sich die Bereitschaft dazu bei den zuvor Misstrauischen kaum.

Von Menschen durch "Überzeugungsarbeit" schlechter zu denken fällt offenbar leichter, als eine gute Meinung von seinen Mitmenschen zu entwickeln.

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schwere Bettdecken gegen Schlaflosigkeit

Gewichtsdecken helfen dabei, ruhiger und besser zu schlafen.

Schützt eine Brille vor Corona?

Neue Daten weisen darauf hin, dass Brillenträger seltener an Covid-19 erkranken.

Heißes Bad beeinflusst Diabetes positiv

BMI, Blutzucker und Blutdruck lassen sich durch regelmäßiges Baden offenbar verbessern.

Wie Smartphones der Psyche helfen

Benutzerdaten von Smartphones erlauben Vorhersagen zum Verlauf psychischer Erkrankungen.

Reisekrankheit einfach abtrainieren

Das Lösen bestimmter Aufgaben soll Reiseübelkeit in Schach halten.

Kurze Massagen lindern Stress

Es reichen schon wenige Minuten, um die geistige und körperliche Entspannung zu steigern.

Dicke Beine können Vorteile haben

Fett an den Beinen könnte möglicherweise vor Bluthochdruck schützen.

Wie Arbeit Hunger unterdrücken kann

Wer konzentriert an etwas arbeitet, denkt dabei seltener an Essen oder Süßigkeiten.

Juckreiz: Besser streicheln als kratzen

Juckreiz lässt sich offenbar auch schonend lindern, wie Forscher herausgefunden haben.

Bienengift zerstört Krebszellen

Eine Substanz aus dem Gift der Honigbiene kann das Wachstum von Krebszellen unterdrücken.

Trotzen Viren bald Hitze und Chlor?

Forscher haben herausgefunden, dass sich Viren an ihre Umwelt anpassen.

Koffein-Nickerchen macht wach

Erst Kaffee, dann ein Power Nap: Die Reihenfolge ist entscheidend, zeigt eine neue Studie.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen