Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Schüler sollen Hunden vorlesen

Aktuelles

Mädchen liest einem Hund ein Buch vor

Vierbeinige Zuhörer nutzen Schülern mit Leseschwäche.
© Stephanie Frey - Fotolia

Mo. 15. August 2011

Schüler mit Leseschwäche sollten Hunden vorlesen

Schüler können ihre Lesefähigkeit verbessern, wenn sie einem Hund vorlesen. Die Vierbeiner verschaffen den Kindern darüber hinaus eine positive Einstellung zum Lesen. So die Ergebnisse einer kleinen Untersuchung aus den USA.

Dass für Kinder die Anwesenheit eines Tieres von Vorteil ist, war bereits aus mehreren Studien bekannt. So sind junge Schüler beispielsweise weniger gestresst, und sie können sich besser konzentrieren, wenn ein Vierbeiner neben ihnen sitzt. Wissenschaftler aus Boston wollten nun wissen, ob Schüler, die nicht gut lesen können, von den Zuhörern auf vier Pfoten profitieren.

Anzeige

Dazu teilten sie 18 Zweitklässler in zwei Gruppen ein: Die einen lasen erwachsenen Menschen vor, die anderen neun lasen einem Hund vor. Insgesamt gab es fünf halbstündige Lese-Termine innerhalb der Sommerferien. Das Ergebnis: Während die Lesefähigkeit bei den "Menschen-Vorlesern" über die Ferien hinweg abnahm, konnten die "Hunde-Vorleser" sogar mit einer leichten Lese-Verbesserung glänzen. Infolge der besseren Lesefähigkeit war auch ihre generelle Haltung gegenüber dem Lesen positiver.

Die Forscher vermuten, dass die Kinder in den Hunden einen unkritischen Zuhörer sehen, der ihre Lesefähigkeit nicht bewertet. Sie fühlten sich deshalb weniger gestresst und könnten ungehemmter lesen. Doppelt gut für die jungen Schüler: Beim Wunsch nach einem Haustier lassen sich mit den besseren Schulnoten auch zögerliche Eltern überzeugen.

FH

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Heißes Bad beeinflusst Diabetes positiv

BMI, Blutzucker und Blutdruck lassen sich durch regelmäßiges Baden offenbar verbessern.

Wie Smartphones der Psyche helfen

Benutzerdaten von Smartphones erlauben Vorhersagen zum Verlauf psychischer Erkrankungen.

Reisekrankheit einfach abtrainieren

Das Lösen bestimmter Aufgaben soll Reiseübelkeit in Schach halten.

Kurze Massagen lindern Stress

Es reichen schon wenige Minuten, um die geistige und körperliche Entspannung zu steigern.

Dicke Beine können Vorteile haben

Fett an den Beinen könnte möglicherweise vor Bluthochdruck schützen.

Wie Arbeit Hunger unterdrücken kann

Wer konzentriert an etwas arbeitet, denkt dabei seltener an Essen oder Süßigkeiten.

Juckreiz: Besser streicheln als kratzen

Juckreiz lässt sich offenbar auch schonend lindern, wie Forscher herausgefunden haben.

Bienengift zerstört Krebszellen

Eine Substanz aus dem Gift der Honigbiene kann das Wachstum von Krebszellen unterdrücken.

Trotzen Viren bald Hitze und Chlor?

Forscher haben herausgefunden, dass sich Viren an ihre Umwelt anpassen.

Koffein-Nickerchen macht wach

Erst Kaffee, dann ein Power Nap: Die Reihenfolge ist entscheidend, zeigt eine neue Studie.

Genervt? Ausschlafen könnte helfen

Wer wenig schläft, hat am am folgenden Tag oft ein dünneres Nervenkostüm.

Panik, wenn das Handy zu Hause liegt?

Forscher haben untersucht, was hinter diesen Angstgefühlen steckt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen