Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Tierischer Smog

Aktuelles

Hunde in der Stadt

Stadtluft ist voll von Bakterien, die aus den Exkrementen von Hunden stammen.
© Elenathewise - Fotolia

Di. 16. August 2011

Stadtluft ist voller Bakterien aus Hundehaufen

Die Luft in US-amerikanischen Städten ist voll von Bakterien, die aus den Exkrementen von Hunden stammen. Die gute Botschaft: Es sind dennoch viel zu wenig, als dass sie der Gesundheit schaden könnten.

Die Luft um uns herum ist voll von Bakterien. Doch wo kommen sie her? Dieser Frage sind Noah Fierer von der Universität von Colorado in Boulder und seine Kollegen nachgegangen. Im Verdacht hatten sie Erdböden und Pflanzen. Nachdem sie 96 Proben analysiert hatten, wurden sie bestätigt und waren dennoch überrascht. Denn auch Hundehaufen sind eine erhebliche Quelle für aufgewirbelte Bakterien.

Anzeige

Die Wissenschaftler hatten sowohl bodennahe Luftproben als auch Bodenproben genommen und die verschiedenen Bakterien identifiziert. Auf diese Weise konnten sie die Ausgangspunkte der umherfliegenden Bakterien festmachen. Das Forscher-Team erkannte dabei nicht nur Unterschiede zwischen den verschiedenen untersuchten Städten, sondern auch zwischen den Jahreszeiten. So stammten die Bakterien besonders im Winter aus dem Hundekot. Müssen Hunde ihr Geschäft im Winter häufiger verrichten, fragten sie sich? Noah Fierer klärt auf, dass die Verdauung der Hunde keinen saisonalen Schwankungen unterliege. Allerdings befinden sich die Erdböden und Pflanzen als Mikroben-Schleuder quasi im Winterschlaf. So gibt es in der kalten Jahreszeit überhaupt weniger Bakterien in der Luft.

Der Wissenschaftler ergänzt, dass die Belastung der Luft mit Bakterien gering sei und gibt Entwarnung: Es besteht keine gesundheitliche Gefahr für Passanten.

FH

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schwerkraft: Michael Jackson hat getrickst

Forscher haben das Geheimnis um die legendäre Vorwärtskippe des King of Pop gelüftet.

Musik und Sprachen helfen dem Gehirn

Bei Musikern und Menschen, die zweisprachig sind, arbeitet das Gehirn effizienter.

Narzissmus an den Augenbrauen ablesen

Die Form und Fülle der Brauen verrät offenbar einiges über die Persönlichkeit.

Männer: Lange Beine sind attraktiver

Frauen bevorzugen offenbar Männer mit längeren Beinen, wie eine Studie zeigt.

Fett und Süßes blockieren Ess-Bremse

Eine energiereiche Ernährung kurbelt den Drang zu essen weiter an.

Osteoporose-Mittel bekämpft Haarausfall

Eine interessante Nebenwirkung könnte der Glatze Einhalt gebieten.

Lernschwäche oder doch nur Allergie?

Bei jungen Kindern können sich die Symptome sehr ähneln.

Warum ein Foto pro Tag glücklich macht

3 Gründe sprechen dafür, täglich ein Foto zu machen und es im Internet zu posten.

Helfen Bakterien bei Neurodermitis?

Ein Spray mit Hautbakterien könnte die Symptome der Krankheit lindern.

Sauna senkt das Schlaganfall-Risiko

Wer mehrmals pro Woche sauniert, senkt damit sein persönliches Risiko für einen Schlaganfall.

Kinder: Musik hören stärkt Familienbande

Hören Eltern gemeinsam mit ihren Kindern Musik, stärkt das die Bindung.

Neugierige Kinder haben bessere Noten

Die Freude am Forschen und Entdecken wirkt sich auch auf die schulischen Leistungen aus.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen