Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Übergewicht bekämpfen

Aktuelles

Übergewichtige Familie mit kleinem Kind

Bei Familienmitgliedern von Menschen, die wegen ihres Übergewichts eine Magenverkleinerung erhalten, purzeln nach der Operation ebenfalls die Pfunde - ganz ohne OP.
© Pavel Losevsky - Fotolia

Mi. 19. Oktober 2011

Magen-OP hilft auch Angehörigen beim Abnehmen

Bei Familienmitgliedern von Menschen, die wegen ihres Übergewichts eine Magenverkleinerung erhalten, purzeln nach der Operation ebenfalls die Pfunde. Das ist das Ergebnis einer Studie der Stanford School of Medicine in den USA. Aufgrund einer gesünderen Ernährung und vermehrter körperlicher Aktivität verloren auch die Angehörigen der Operierten im Durchschnitt 3,6 Kilogramm an Gewicht.

In der Studie beobachteten die Wissenschaftler 35 Patienten mit einer so genannten Roux-en-Y-Operation und deren Familien über ein Jahr. Bei der Operation wird der Magen durch eine direkte Verbindung zum Dünndarm verkleinert. Diese Art der Operation führt für gewöhnlich bei den Patienten zu einem recht starken und raschen Gewichtsverlust.

Anzeige

Die 50 Angehörigen (Erwachsene und Kinder) begleiteten die Patienten zu allen Vor- und Nachsorge-Untersuchungen und nahmen auch an den Schulungen zu Ernährung und Sport teil, die die Patienten erhielten.

Nach einem Jahr hatten die zuvor übergewichtigen Familienmitglieder im Durchschnitt 8 Pfund abgenommen. Das entspricht dem Gewichtsverlust, den Menschen in strukturierten Abnehmprogrammen wie etwa bei der Atkins-Diät erreichen. Auch die Kinder profitierten von den Umständen: ihr Body-Mass-Index (das Verhältnis von Körpergröße zu Körpergewicht) normalisierte sich ebenfalls.

Die Ergebnisse machen deutlich, wie wichtig es ist, die Angehörigen in Programme zur Gewichtsreduktion einzubinden – nicht nur, weil sie den Patienten unterstützen und zum Durchhalten motivieren können. Sondern auch, weil sie selbst von den Veränderungen hin zu einem gesunden Lebensstil profitieren.

KK

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Überzeugte Ärzte lindern Schmerzen besser

Das gilt sogar, wenn es sich bei dem Medikament um ein Placebo handelt.

Geringer Halsumfang zeigt Mangelernährung

Bei älteren Menschen könnte dies ein erster Hinweis auf Unterernährung sein.

Power Posing funktioniert nicht

Ein Forscher bezweifelt, dass kraftvolle Posen zum Erfolg im Job beitragen.

Mit Cannabis gegen trockene Augen?

Forscher haben Augentropfen entwickelt, die Schmerzen lindern sollen.

Smart Shirt misst die Lungenfunktion

Ein intelligentes Shirt misst die Lungenfunktion, indem es Bewegungen in Brust und Bauch registriert.

Warum man Kinder besser nicht anlügt

Forscher haben herausgefunden, dass auch kleine Lügen langfristige Konsequenzen haben können.

Küstenbewohner sind psychisch gesünder

Die Nähe zum Meer wirkt sich positiv auf die Seele und das Wohlbefinden aus.

Fischöl-Kapseln gegen Depressionen

Eine gesunde Ernährung und zusätzlich Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf die Psyche aus.

Blutvergiftung mit Vitamin C behandeln?

Die intravenöse Gabe von Vitamin C verbessert die Überlebenschance bei einer Sepsis.

Optimismus schützt vor Herzkrankheiten

Bei positiv gestimmten Menschen treten schwere Herzkrankheiten seltener auf.

Resistente Keime in Waschmaschinen?

Kürzlich wurden gefährliche Erreger in der Waschmaschine einer Kinderklinik gefunden.

Knoblauch und Zwiebeln gegen Krebs?

Frauen, die beide Zutaten häufig verwenden, erkranken seltener an Brustkrebs.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen