Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Überlebensvorteil mit Diabetes?

Aktuelles

Diabetiker misst Blutzucker

Lungenkrebs-Patienten mit Diabetes haben längere Überlebenszeiten als ihre Mitpatienten mit normalem Zuckerstoffwechsel.
© iceteastock - Fotolia

Mo. 17. Oktober 2011

Lungenkrebs-Patienten mit Diabetes leben länger

Diabetes mellitus erhöht bekanntermaßen das Risiko für zahlreiche Folgeerkrankungen und verschlechtert die Prognose bei bestehenden Begleiterkrankungen. Norwegische Forscher machten nun eine überraschende Entdeckung.

Lungenkrebs-Patienten mit Diabetes mellitus zeigten in einer norwegischen Studie längere Überlebenszeiten als ihre Mitpatienten mit normalem Zuckerstoffwechsel. Die Forscher der Universität Trondheim analysierten über 1600 Lungenkrebsfälle aus drei vorangegangenen Studien zu den Bereichen Lungenkrebs, Diabetes und Überleben. Dabei zeigten sich deutliche Unterschiede in den Ein-, Zwei- und Dreijahres-Überlebensraten zwischen Patienten mit und ohne Diabetes. Sie betrugen im ersten Jahr 43 Prozent bei den Diabetikern gegenüber 28 Prozent bei den Nicht-Diabetikern. Im zweiten Jahr waren es 19 zu 11 Prozent, im dritten 3 zu 1 Prozent.

Anzeige

Es zeigte sich außerdem, dass es bei Diabetikern weniger häufig zur Bildung von Tochtergeschwulsten (Metastasen) kam. Dies könne den Überlebensvorteil der Diabetiker zumindest zum Teil erklären, so die Wissenschaftler. Denn Patienten mit Lungenkrebs versterben zumeist nicht an ihrem Primärtumor, sondern an den Metastasen. Ob und wie man das Potenzial aus diesem Überlebensvorteil nutzen könne, wisse man noch nicht. Umgekehrt dürfe man aus den Ergebnissen nicht den Schluss ziehen, Diabetikern die Standardbehandlung bei Lungenkrebs vorzuenthalten.

"Der Überlebensvorteil könnte möglicherweise von klinischer Bedeutung sein", schreiben die Forscher. "Zukünftige Studien sollten sich auf ihn konzentrieren." Die Studie erscheint in der Novemberausgabe des Journal of Thoracic Oncology, das offizielle Organ der Internationalen Vereinigung zur Erforschung des Lungenkrebses.

MP

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Männer fluchen im Schlaf häufiger

Forscher haben untersucht, worüber Menschen im Schlaf am häufigsten sprechen.

Gallensäure lässt Fettdepots schmelzen

Forscher haben einen neuen Ansatz zur Behandlung von Übergewicht gefunden.

Mit Zauberpilzen gegen Depressionen

Ein kleine Studie deutet eine Wirkung an, die Patienten nützen könnte.

Leidenschaft als Strategie in der Liebe

Warum US-Amerikaner ihrem Partner gegenüber leidenschaftlicher sind als Ostasiaten.

Hausarbeit beeinflusst die Gesundheit

Ältere Männer arbeiten deutlich weniger im Haushalt als Frauen - mit Folgen für die Gesundheit.

Geschäftsreisen belasten die Psyche

Wer häufig beruflich verreist, hat ein höheres Risiko für Depressionen und Angststörungen.

Mit Wirkstoff-Pflaster zum Wunschgewicht?

Ein spezielles Pflaster mit Mikronadeln könnte die Fettverbrennung ankurbeln.

Warum Frauen schneller frieren

Dass Frauen bei kalten Temperaturen eher frösteln als Männer, ist kein Vorurteil.

Gestresst? Wie das Shirt des Partners hilft

Der Geruch des Shirts eines geliebten Menschen reduziert offenbar Stress und Anspannung.

Lieber Schoko oder doch den Apfel?

Warum der Mensch sich so gern für das falsche Lebensmittel entscheidet.

Jünger aussehen dank Gesichtstraining

Ganz ohne OP: 32 verschiedene Übungen machen das Gesicht deutlich jugendlicher.

Blaubeeren verbessern Strahlentherapie

Extrakte aus der Frucht zeigten Erfolge bei Krebszellen vom Gebärmutterhals.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen