Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Überlebensvorteil mit Diabetes?

Aktuelles

Diabetiker misst Blutzucker

Lungenkrebs-Patienten mit Diabetes haben längere Überlebenszeiten als ihre Mitpatienten mit normalem Zuckerstoffwechsel.
© iceteastock - Fotolia

Mo. 17. Oktober 2011

Lungenkrebs-Patienten mit Diabetes leben länger

Diabetes mellitus erhöht bekanntermaßen das Risiko für zahlreiche Folgeerkrankungen und verschlechtert die Prognose bei bestehenden Begleiterkrankungen. Norwegische Forscher machten nun eine überraschende Entdeckung.

Lungenkrebs-Patienten mit Diabetes mellitus zeigten in einer norwegischen Studie längere Überlebenszeiten als ihre Mitpatienten mit normalem Zuckerstoffwechsel. Die Forscher der Universität Trondheim analysierten über 1600 Lungenkrebsfälle aus drei vorangegangenen Studien zu den Bereichen Lungenkrebs, Diabetes und Überleben. Dabei zeigten sich deutliche Unterschiede in den Ein-, Zwei- und Dreijahres-Überlebensraten zwischen Patienten mit und ohne Diabetes. Sie betrugen im ersten Jahr 43 Prozent bei den Diabetikern gegenüber 28 Prozent bei den Nicht-Diabetikern. Im zweiten Jahr waren es 19 zu 11 Prozent, im dritten 3 zu 1 Prozent.

Anzeige

Es zeigte sich außerdem, dass es bei Diabetikern weniger häufig zur Bildung von Tochtergeschwulsten (Metastasen) kam. Dies könne den Überlebensvorteil der Diabetiker zumindest zum Teil erklären, so die Wissenschaftler. Denn Patienten mit Lungenkrebs versterben zumeist nicht an ihrem Primärtumor, sondern an den Metastasen. Ob und wie man das Potenzial aus diesem Überlebensvorteil nutzen könne, wisse man noch nicht. Umgekehrt dürfe man aus den Ergebnissen nicht den Schluss ziehen, Diabetikern die Standardbehandlung bei Lungenkrebs vorzuenthalten.

"Der Überlebensvorteil könnte möglicherweise von klinischer Bedeutung sein", schreiben die Forscher. "Zukünftige Studien sollten sich auf ihn konzentrieren." Die Studie erscheint in der Novemberausgabe des Journal of Thoracic Oncology, das offizielle Organ der Internationalen Vereinigung zur Erforschung des Lungenkrebses.

MP

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Zahnpulpa lässt sich regenerieren

Die neue Technik könnte die Wurzelbehandlung beim Zahnarzt verbessern.

Karotte oder Schokoriegel?

Für was wir uns entscheiden, hängt davon ab, wie die Lebensmittel präsentiert werden.

High Society: Feinkost nur aus fairem Handel

Der gehobenen Gesellschaft ist nicht nur der Geschmack ihrer Delikatessen wichtig.

Weltraumbakterien sind keine Aliens

Wissenschaftler haben Bakterien auf der Internationalen Raumstation ISS untersucht.

Wann junge Leute das Internet abschalten

Acht Gründe gibt es für einen freiwilligen Rückzug aus der Online-Kommunikation.

Besonders wichtige Haare liegen innen

Nicht auf, sondern im Kopf finden sich Haare von entscheidender Bedeutung für den Menschen.

Mit Licht gegen Blasenprobleme

Übersteigerter Harndrang und Inkontinenz lassen sich mit einem leuchtenden Implantat lindern.

Erdbakterien hemmen resistente Keime

Forscher finden antibiotische Eigenschaften bei Bakterien aus heilender Erde.

Kalorienangaben verderben den Appetit

Kalorienangaben beeinflussen Regionen im Gehirn, die uns zum Essen motivieren.

Mini-Implantat hilft beim Abnehmen

Das Gerät sorgt schon nach einer kleinen Mahlzeit für ein Sättigungsgefühl.

Namen sind besser zu merken als Gesichter

Anders, als viele Menschen glauben, funktioniert das Namensgedächtnis oft besser.

Schenken macht länger Freude

Ob man etwas schenkt oder geschenkt bekommt, erfreut unterschiedlich lange.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen