Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Wampe auch von Wein

Aktuelles

Weintrinkende Menschen

Auch Wein kann einen Bierbauch verursachen.
© contrastwerkstatt - Fotolia.com

Do. 30. Juni 2011

Wampe auch von Wein

Einen Bierbauch, von manchen Pils-Geschwür genannt, bekommt auch, wer sein "Gläschen in Ehren" regelmäßig mit Wein oder Schnaps füllt.

Dass man für einen stattlichen Bierbauch nicht unbedingt zum regelmäßigen Glas Gerstensaft greifen muss, zeigte eine Studie des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung (DIfE) in Potsdam-Rehbrücke. Besonders bei Frauen zeigte sich der Effekt: Auch ohne dass Körpergewicht beziehungsweise Body-Mass-Index stiegen, verlagerte sich bei den regelmäßigen Konsumentinnen alkoholischer Getränke die Körperfett-Verteilung in Richtung Bauch.

Anzeige

In der Statistik zeigte sich dies in einer Zunahme des Bauchumfanges bei gleichbleibendem Körpergewicht. Dieser trat nicht nur bei den Biertrinkerinnen auf, sondern auch bei jenen, die Wein oder Konzentriertes bevorzugten. Bei Männern mit einer ausgeprägten Vorliebe für Alkoholisches stiegen im Vergleich zu ihren wenig-trinkenden Geschlechtsgenossen gleich beide Werte an: Bauchumfang und Körpergewicht.

Die Forscher werteten dazu Daten von rund 250.000 erwachsenen Europäern aus. Zwar sei die Erhöhung des Bauchumfanges zwar insgesamt als moderat einzustufen. Eine Gefährdung der Gesundheit könne jedoch trotzdem nicht ausgeschlossen werden.

Bauchfett ist besonders stoffwechselaktiv und produziert Botenstoffe, die Entzündungsprozesse im Körper begünstigen und damit das Risiko für bestimmte Krebs- oder für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes erhöhen können.

MP

Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Die gute Seite von schlechter Laune

Manchen Menschen fällt es schlecht gelaunt leichter, gute Leistungen zu bringen.

Orangen-Schutz für die Augen

Wer regelmäßig Orangen isst, kann bestimmten Augenerkrankungen vorbeugen.

Quallen-Erbe hilft gegen Infektionen

Unser Körper wehrt Erreger mithilfe von Quallen-Erbgut ab.

Emojis machen sympathischer

Die kleinen Bilder wecken positive Gefühle - kommen aber nicht immer zum Einsatz.

Kinder: Geschickter ohne Schuhe?

Barfuß oder mit Schuhen laufen beeinflusst die Motorik in verschiedener Weise.

Darum macht ein Wassertropfen "Plopp"

Forscher haben das Rätsel um das Geräusch gelöst - und herausgefunden, was man dagegen tun kann.

Einmal selbst Einstein sein

Wer in der virtuellen Realität Einstein ist, profitiert davon.

Hirnstimulation nur für Rechtshänder?

Depressionen auf diese Weise zu behandeln, könnte bei einigen Menschen nicht funktionieren.

Morgenmenschen sind seltener depressiv

Der Chronotyp beeinflusst offenbar die psychische Gesundheit.

Sind Kinder heute geduldiger als früher?

Wenn es um eine süße Belohnung geht, könnte das womöglich zutreffen.

Ist die Lebensdauer begrenzt?

Wer erst einmal ein gewisses Alter erreicht hat, scheint plötzlich langsamer zu altern.

Popcorn schmeckt besser mit Stäbchen

Forscher haben einen Weg gefunden, um bekannte Dinge wieder ganz neu zu entdecken.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen