Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Weißbier hält gesund

Aktuelles

Biertrinkender Mann

Bier ist gesund - alkoholfrei muss es allerdings schon sein.
© Wißmann Design - Fotolia.com

Do. 16. Juni 2011

Weißbier hält Sportler gesund

Alkoholfreies Weißbier wirkt sich positiv auf die Gesundheit von Sportlern aus. Dies haben Sportmediziner von der Technischen Universität München in der weltweit größten Marathonstudie herausgefunden.

Anzeige

In der Studie beobachteten die Forscher eine positive Auswirkung des Biers sowohl aufs Immunsystem als auch auf Entzündungen. Die gesundheitsfördernden Effekte werden ganz bestimmten Inhaltsstoffen, sogenannten Polyphenolen, zugeschrieben. Studienteilnehmer, die alkoholfreies Weißbier mit Polyphenolen tranken, hatten einen deutlichen gesundheitlichen Vorteil gegenüber der Vergleichsgruppe. Jene hatte das Testgetränk ohne die gesunden Inhaltsstoffe konsumiert. Die 277 Teilnehmer waren 30- bis 50-jährige Männer, die drei Wochen vor dem Marathon bis zwei Wochen danach täglich etwa 1,5 Liter Bier tranken.

Ein Marathonlauf bedeutet für den Menschen körperlichen Stress. In der Folge können Läufer beispielsweise vermehrt an Husten und anderen Atemwegsinfekten erkranken. Der Studienleiter Dr. Johannes Scherr resümierte, dass mit dem alkoholfreien Weißbier "ein durch körperlichen Stress geschwächtes Immunsystem gestärkt und ein überschießendes gebremst wird".

TU München/FH


Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Orangen-Schutz für die Augen

Wer regelmäßig Orangen isst, kann bestimmten Augenerkrankungen vorbeugen.

Quallen-Erbe hilft gegen Infektionen

Unser Körper wehrt Erreger mithilfe von Quallen-Erbgut ab.

Emojis machen sympathischer

Die kleinen Bilder wecken positive Gefühle - kommen aber nicht immer zum Einsatz.

Kinder: Geschickter ohne Schuhe?

Barfuß oder mit Schuhen laufen beeinflusst die Motorik in verschiedener Weise.

Darum macht ein Wassertropfen "Plopp"

Forscher haben das Rätsel um das Geräusch gelöst - und herausgefunden, was man dagegen tun kann.

Einmal selbst Einstein sein

Wer in der virtuellen Realität Einstein ist, profitiert davon.

Hirnstimulation nur für Rechtshänder?

Depressionen auf diese Weise zu behandeln, könnte bei einigen Menschen nicht funktionieren.

Morgenmenschen sind seltener depressiv

Der Chronotyp beeinflusst offenbar die psychische Gesundheit.

Sind Kinder heute geduldiger als früher?

Wenn es um eine süße Belohnung geht, könnte das womöglich zutreffen.

Ist die Lebensdauer begrenzt?

Wer erst einmal ein gewisses Alter erreicht hat, scheint plötzlich langsamer zu altern.

Popcorn schmeckt besser mit Stäbchen

Forscher haben einen Weg gefunden, um bekannte Dinge wieder ganz neu zu entdecken.

Hunde wissen, was wir fühlen

Hunde können sogar die Stimmungslage fremder Menschen richtig einordnen.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen