Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses Weniger essen mit großen Gabeln

Aktuelles

Gabel mit Wurst

Mit großen Gabeln isst man weniger - Das klappt aber nur im Restaurant.
© PeJo - Fotolia

Mi. 20. Juli 2011

Weniger essen mit großen Gabeln

Mit kleinen Gabeln isst man deutlich mehr. Das fanden US-amerikanische Forscher in einer Studie heraus, die das Fachmagazin "Journal of Consumer Research" veröffentlichte.

Anzeige

Bisher war bekannt, dass üppige Portionen dazu verleiten, mehr zu verspeisen. Arul Mishra und Kollegen von der Universität in Salt Lake City wollten nun wissen, ob auch das Besteck den Appetit beeinflusst. Dazu verteilten sie in einem Restaurant verschiedene Besteck-Sets. Ohne es zu ahnen, speisten die einen Gäste mit großen Gabeln, die anderen mit kleinen. Die Gabel-Größe wich jeweils um 20 Prozent vom gewöhnlichen Maß ab. Die Wissenschaftler wogen die Teller vor dem Servieren und nach dem Abräumen. Ihr Ergebnis: Die Speisenden mit den großen Gabeln hatten erstaunlicherweise weniger gegessen als jene Gäste mit den kleinen Gabeln.

Die Forscher erklären sich dieses Phänomen mit der Gleichung "große Gabel ist gleich großer Bissen". Und bei einem prall gefüllten Mund dauere das Kauen und Schlucken entsprechend länger. Die Folge: Das Sättigungsgefühl stelle sich früher ein, als wenn man viele kleine Happen esse.

FH


Kurioses

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schluckauf bei Babys trainiert das Gehirn

Schluckauf hat möglicherweise eine wichtige Funktion.

Magersucht trotz Normalgewicht?

Nicht alle an Magersucht erkrankten Patienten sind zu dünn.

Bessern Pflanzen die Luftqualität?

Offenbar ist der Effekt viel geringer als bislang angenommen.

Asthma-Symptome durch Refluxkrankheit?

In einigen Fällen ist Asthma gar nicht die Ursache für hartnäckige Atemprobleme.

E-Sport-Profis fordern Sportmedizin heraus

Obwohl die Sportart im Sitzen ausgeführt wird, ist die Verletzungsgefahr hoch.

Diabetes-Medikament gegen Nikotinsucht?

Ein bekannter Wirkstoff könnte Entzugserscheinungen lindern, die beim Rauchstopp auftreten.

Wie gesund ist Fußball für Sportmuffel?

Fußballspielen bringt Sportmuffeln offenbar keine großartigen gesundheitlichen Vorteile.

Kinder lieber nicht anflunkern

Forscher haben herausgefunden, dass auch kleine Lügen langfristige Konsequenzen haben können.

Küstenbewohner sind psychisch gesünder

Die Nähe zum Meer wirkt sich positiv auf die Seele und das Wohlbefinden aus.

Fischöl-Kapseln gegen Depressionen

Eine gesunde Ernährung und zusätzlich Omega-3-Fettsäuren wirken sich positiv auf die Psyche aus.

Blutvergiftung mit Vitamin C behandeln?

Die intravenöse Gabe von Vitamin C verbessert die Überlebenschance bei einer Sepsis.

Optimismus schützt vor Herzkrankheiten

Bei positiv gestimmten Menschen treten schwere Herzkrankheiten seltener auf.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen