Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses

Aktuelles

Kurioses aus Forschung und Medizin

Die Forschung produziert nicht nur todernste oder staubtrockene Ergebnisse. Bisweilen wirken wissenschaftliche Studien auf den ersten Blick unterhaltsam oder ungewöhnlich. In dieser Rubrik präsentiert aponet.de täglich aktuell Skurriles aus der Welt der Wissenschaft und der Medizin.

Auch ausgeschaltete Handys lenken ab

Auch ausgeschaltete Handys lenken ab

Liegt das Handy auf dem Tisch, sinkt die Leistungsfähigkeit

Befindet sich das Handy in Reichweite, wirkt sich das negativ auf die geistige Leistungsfähigkeit aus – und zwar sogar dann, wenn es ausgeschaltet ist. Dies berichten US-Forscher, die…

weiterlesen

Sex im Alter ist gut für das Gehirn

Sex im Alter ist gut für das Gehirn

Sex im Alter ist gut für das Gehirn

Körperliche Nähe und Sex haben für viele Paare auch im Alter noch eine wichtige Bedeutung. Eine neue Studie aus Großbritannien belegt nun, dass davon möglicherweise auch das Gehirn profitieren…

weiterlesen

Warum uns vergessen intelligenter macht

Warum uns vergessen intelligenter macht

Warum uns vergessen intelligenter macht

Ein gutes Gedächtnis definiert sich für die meisten dadurch, dass man sich an viele Informationen über einen langen Zeitraum erinnert. In einem neuen Review stellen kanadische Wissenschaftler…

weiterlesen

Söhne älterer Väter sind eher Nerds

Söhne älterer Väter sind eher Nerds

Söhne älterer Väter sind eher Nerds

Besonders intelligent und sehr auf ihre Interessen fokussiert: Diese Charaktereigenschaften weisen offenbar vor allem Jungen auf, die einen älteren Vater haben. Darauf deutet eine neue Studie…

weiterlesen

19-Jährige sitzen so viel wie Senioren

Jugendliche bewegen sich offenbar viel weniger als häufig angenommen.

Diabetes: Brokkoli senkt den Blutzucker

Verantwortlich dafür ist ein bestimmtes Abbauprodukt des Gemüses.

Echte Sonnenbräune ohne Sonne?

Forscher haben eine Creme entwickelt, die die Melanin-Produktion anregt.

"Cannabis ist Steinzeit-Medizin"

Aus wissenschaftlicher Sicht ist medizinisches Cannabis ein Rückschritt.

Händewaschen ordnet die Gedanken neu

Beim Säubern der Hände mit Feuchttüchern wird nicht nur Schmutz entfernt.

Penicillin-Allergie oft ein Trugschluss

Selbst viele Ärzte wissen nicht, dass nur wenige Patienten Antibiotika tatsächlich nicht vertragen.

Runder Name ideal für rundes Gesicht

Ob ein Name zum Gesicht einer Person passt, hängt offenbar mit der Form von beidem zusammen.

Blick in den Spiegel regt Appetit an

Ein Dinner mit sich selbst hat den gleichen Effekt wie Essen in Gesellschaft.

Hemmt pflanzliche Milch das Wachstum?

Kinder, die keine Kuhmilch trinken, bleiben unter Umständen kleiner.

Internet-Entzug belastet den Kreislauf

Mit Abschalten des Computers steigen Blutdruck und Unruhe.

Mehr Lust auf Alkohol nach Schlaganfall?

Durch den Schlaganfall können sich Teile des Gehirns verändern.

Wer sich älter fühlt, hat schlechteren Sex

Das gefühlte Alter beeinflusst die Qualität des Liebeslebens.

Wie viel Charisma braucht ein Chef?

Je mehr Charisma, desto besser? Das trifft offenbar nicht zu, wie eine Studie zeigt.

Lindern Probiotika Depressionen?

Eine kleine Studie deutet einen Zusammenhang von Darmflora und Stimmung an.

Lesen lernen krempelt das Gehirn um

Beim Lesen lernen werden Hirnareale umfunktioniert, die ursprünglich für andere Fähigkeiten vorgesehen waren.

Gehirn spürt, ob unser Gegenüber krank wird

Um uns zu schützen, halten wir uns instinktiv von infizierten Menschen fern.

Schokolade schützt vor Vorhofflimmern

Der positive Effekt hängt vermutlich mit dem Kakao-Anteil zusammen.

Das aponet.de-Nachrichtenarchiv

Alle Nachrichten von aponet.de finden Sie nach Jahr und Monat geordnet im Nachrichtenarchiv.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen