Sie sind in: Startseite Aktuelles Kurioses

Aktuelles

Kurioses aus Forschung und Medizin

Die Forschung produziert nicht nur todernste oder staubtrockene Ergebnisse. Bisweilen wirken wissenschaftliche Studien auf den ersten Blick unterhaltsam oder ungewöhnlich. In dieser Rubrik präsentiert aponet.de täglich aktuell Skurriles aus der Welt der Wissenschaft und der Medizin.

Kinder lieber alleine rutschen lassen

Kinder lieber alleine rutschen lassen

Spielplatz: Kinder lieber alleine rutschen lassen

Viele Eltern nehmen ihre kleinen Kinder bei der Rutsche auf den Schoß, damit sie sicher rutschen. Doch das Gegenteil scheint der Fall zu sein: Einer neuen US-Studie zufolge, steigt die…

weiterlesen

Asthma-Wirkstoff aus dem Blumenladen

Asthma-Wirkstoff aus dem Blumenladen

Asthma-Wirkstoff aus dem Blumenladen

Die Korallenbeere könnte sich als Hoffnungsträger für Asthmatiker entpuppen: Forscher der Universität Bonn haben aus ihren Blättern einen neuartigen Wirkstoff gegen die weit verbreitete…

weiterlesen

Föten mögen Musik "von innen"

Föten mögen Musik

Föten mögen Musik am liebsten "von innen"

Schon im Bauch der Mutter reagiert der Fötus auf Musik – und zwar offenbar stärker auf solche, die im Körperinnern abgespielt wird, als auf eine, die von außen kommt. Dies haben Forscher aus…

weiterlesen

Didgeridoo hilft gegen Schnarchen

Didgeridoo hilft gegen Schnarchen

Schlafapnoe: Didgeridoo hilft gegen Schnarchen

Obstruktive Schlafapnoe mit Atemaussetzern und starkem Schnarchen ist oft sowohl für den Betroffenen als auch für den Partner sehr belastend. Atemmasken können helfen, werden aber oft nicht…

weiterlesen

Einsam? Damit sind Sie nicht allein

Fast jeder Zweite glaubt, andere Menschen hätten mehr soziale Kontakte als sie selbst.

Löst Schweinegrippe Diabetes aus?

Eine Infektion mit dem Virus erhöht offenbar das Risiko für Typ-1-Diabetes.

Strom aus Blut gewinnen

Ein Mini-Generator soll die Energie des Blutstroms in Elektrizität umwandeln.

Satt ist nicht nur eine Frage der Menge

Beim Hungergefühl scheint die Erwartungshaltung eine Rolle zu spielen.

Mit Magnetimpulsen Ängste vertreiben

Mithilfe eines Magnetfeldes lassen sich Phobien wie Höhenangst schneller behandeln.

Parkinson durch Zeichnung erkennen

Zeichengeschwindigkeit und Stiftdruck liefern wertvolle Hinweise auf die Krankheit.

Ernährung: Verlängert Fett das Leben?

Fettreiche Lebensmittel sind offenbar nicht so schädlich wie bislang gedacht.

Musik beeinflusst Berührungen

Je sinnlicher die Musik, desto verführerischer nehmen wir Körperkontakt wahr.

Wo die Liebe hinfällt, bleibt unberechenbar

Ob die Chemie zwischen zwei Menschen stimmt, lässt sich nicht vorhersagen.

Durch Schönheits-OP zum Rauchstopp?

Eine geplante OP motiviert offenbar viele Menschen, mit dem Rauchen aufzuhören.

Krebs: Früherkennung mit Selfie?

Eine App soll einen Stoff im Auge messen, der auf Bauchspeicheldrüsenkrebs hindeutet.

Tanzen hält das Gehirn fit

Die Bewegung stärkt eine Hirnregion, die für das Gedächtnis und das Lernen zuständig ist.

Schadet zu viel HDL-Cholesterin?

Sehr hohe Werte des "guten" Cholesterins sind nicht immer positiv.

Soziale Ader steckt in den Genen

Wie freundlich und gesellig wir sind, lässt sich offenbar aus unserem Erbgut ableiten.

Warum Vogelgrippe auch Menschen befällt

Grund dafür ist eine Mineralschicht, die sich um die Viren legt und diese infektiöser macht.

Antibiotikum aus Muttermilch?

Die in der Milch enthaltenen Mehrfachzucker könnten vor bakteriellen Infekten schützen.

Tanzen im Takt fördert Bindungen

Synchrone Bewegungen stärken den Zusammenhalt einer Gruppe.

Das aponet.de-Nachrichtenarchiv

Alle Nachrichten von aponet.de finden Sie nach Jahr und Monat geordnet im Nachrichtenarchiv.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen