Baby & FamilieSeniorenGesund lebenGesundheit

Hitze: Limo und Co. verstärken den Durst

09.06.2016

Wenn es draußen heiß ist, fließt schon bei kleinsten Anstrengungen der Schweiß. Um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen, hilft Trinken. Oder etwa nicht? Eine Studie mexikanischer und US-amerikanischer Wissenschaftler zeigt, dass manche Getränke den Flüssigkeitsmangel eher noch verstärken.

Im Sommer braucht der Körper besonders viel Flüssigkeit - vor allem beim Sport.
Im Sommer braucht der Körper besonders viel Flüssigkeit - vor allem beim Sport.
© Maridav - Fotolia

Die Wissenschaftler hatten Ratten über einen Monat immer wieder erhöhten Temperaturen von 36 Grad Celsius ausgesetzt, die die Tiere austrockneten. Der Fachbegriff dafür lautet dehydrieren. Anschließend bekamen die Versuchstiere reines Wasser, Wasser mit Glukose und Fruktose, ähnlich wie in einem typischen Softdrink, oder Wasser, das mit Stevia gesüßt worden war, zu trinken. Ratten, die das Fruktose-Glukose-Wasser erhalten hatten, waren nach mehrfachem, durch Wärme verursachten Wassermangel, stärker dehydriert und hatten stärkere Nierenschäden als die anderen Versuchstiere, berichten die Forscher. Als Grund dafür sehen die Forscher, dass der Zucker im Getränk unter anderem den Spiegel des Hormons Vasopressin beeinflusst, das Einfluss auf die Arbeit der Nieren hat.

Um ihren Durst zu löschen, greifen gerade Jugendliche und junge Erwachsene gern zu süßen Getränken. Doch scheint das Trinken von zuckerhaltigen Softdrinks den Flüssigkeitsmangel und die Gefahr für Nierenschäden noch zu vergrößern. Mit Zucker gesüßte Getränke seien daher nicht zum Ausgleichen des Wasserdefizits geeignet, schreiben die Forscher in der Fachzeitschrift American Journal of Physiology - Regulatory, Integrative and Comparative Physiology.

Wie frühere Studien belegten, kann es die Gefahr für chronische Nierenschäden bei Versuchstieren erhöhen, wenn sie durch hohe Temperaturen immer wieder einer Dehydratation, also einem Wassermangel im Körper, ausgesetzt sind. Dazu kann es bei uns im Sommer oder in den Tropen tagtäglich kommen, besonders wenn man körperlich arbeiten muss.

HH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Rötungen und sichtbare Äderchen im Gesicht?

Wir zeigen dir, was du gegen erste Anzeichen von Couperose tun kannst, um Rötungen in Gesicht und…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Podcast: gecheckt!
Gesundheit

Podcast: Was ein Blutbild dem Arzt zeigen kann

Bei kleinen und großen Blutbild werden Blutzellen untersucht. Der Arzt bekommt so Hinweise zum…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden