Im Frühjahr sportlich durchstarten!

Die kalten Tage des Winters liegen hinter uns. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, raus ins Freie zu gehen und zu laufen oder Fahrrad zu fahren. Dabei spielt es keine Rolle, auf welchem Niveau man einsteigt. Was ist für Diabetiker zu beachten, hat die Neue Apotheken Illustrierte in ihrer aktuellen Ausgabe zusammengefasst.

Sport hilft, den Blutzucker im Griff zu behalten. Er macht die Körperzellen sensibler für das Zuckertransporthormon Insulin, und er schützt vor Arteriosklerose und Durchblutungsstörungen. Folgende Punkte sind für Diabetiker sinnvoll: 

• Klären Sie Ihre sportlichen Aktivitäten mit dem Arzt ab! Inwieweit sind Herz und Kreislauf belastbar? Sind Folgeerkrankungen wie etwa Nervenschäden zu berücksichtigen? 

• Verhindern Sie Stoffwechselentgleisungen während des Sports. Bewegung senkt den Blutzuckerspiegel, das muss man einkalkulieren. Wer Insulin spritzt, kontrolliert unmittelbar vor Trainingsbeginn den Blutzuckerwert. Gut ist dann ein Wert zwischen 150 und 200 mg/dl. Gerade anfangs misst man am besten auch nach dem Sport, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie der Körper reagiert. 

• Beim Sport immer etwas Traubenzucker einstecken. Geht der Blutzucker in den Keller, kann man durch eine rasche Aufnahme von Glukose gegensteuern.

 • Wer seine sportliche Aktivität steigert, bespricht dies am besten auch mit seinem Arzt. Dieser entscheidet mit Ihnen, ob in Zukunft eventuell weniger Medikamente oder Insulin nötig sind. 

Außerdem in diesem Heft: Bewegliche Hände trotz Arthrose +++ Früherkennung Gebärmutterhalskrebs neu geregelt +++ Herzinfarkt beginnt oft schleichend

> Mehr darüber lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der "Neue Apotheken Illustrierte"