Satt essen erlaubt

 

Lebensmittel mit einer hohen Nährstoffdichte enthalten im Vergleich zu ihrem Energiegehalt besonders viele Nährstoffe wie Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe. Da darf die Portion auch mal größer sein. Die Neue Apotheken Illustrierte hat in ihrer aktuellen Ausgabe vom 15. Juli 2017 besonders für Diabetiker, die ihr Gewicht möglichst halten oder gar abnehmen sollen, interessante nährstoffdichte Lebensmittel herausgesucht.

 

Generell ist es empfehlenswert, saisonale und regionale Produkte zu bevorzugen. Sie sind nicht nur frischer und aromatischer, sondern wirken sich auch günstig auf das Portemonnaie aus. Außerdem könnten durch lange Lager- und Transportzeiten manche Vitamine zerstört werden. Wer es besonders frisch mag, kauft auf dem Wochenmarkt oder beim Bauernhof vor Ort ein. Eine andere Möglichkeit ist, vermehrt Tiefkühlware in der Küche einzusetzen. Hierfür wird das Gemüse erntefrisch eingefroren, wichtige Nährstoffe bleiben also erhalten.

 

Der Artikel macht Angaben zum Nährstoffgehalt und stellt die Vorzüge verschiedener Lebensmittel vor. So enthalten Äpfel Polyphenole, denen als Antioxidanzien eine entzündungshemmende und krebsvorbeugende Wirkung nachgesagt wird. Auch Vitamin C steckt in den knackigen Früchten. Joghurt bietet Eiweiß, Calcium und B-Vitamine, die an vielen Stellen im Stoffwechsel eine wichtige Rolle spielen. Da der Nährstoffgehalt der verschiedenen Fettstufen vergleichbar ist, ist fettarmer Joghurt eine gute Wahl für die schlanke Linie.

 

Außerdem in diesem Heft: Die kleinen Malheure im Alter: Blasenschwäche +++ Risikoprofil Aluminium +++ Die richtige Behandlung von Rheuma

> Mehr darüber lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der "Neue Apotheken Illustrierte"