Auf den Diabetes-Zahn gefühlt

 

Diabetes kann die Zähne schädigen. Vor allem Parodontitis tritt bei der Zuckerkrankheit gehäuft auf. Deshalb spielt die richtige Zahnpflege eine umso bedeutendere Rolle. Damit Diabetiker Zahnputz-Profis in eigener Sache werden, hat die Neue Apotheken Illustrierte in der aktuellen Ausgabe vom 15. Februar 2017 einen Wissenstest erarbeitet.

 

Zehn Multiple-Choice-Fragen werden gestellt und ihre Antworten werden im Anschluss genau erörtert. So können Diabetiker besser erkennen, ob bei ihnen eine erhöhte Parodontitis-Neigung besteht.

 

So gibt der Test den Tipp, die Zähne mindestens zweimal täglich zu putzen, am besten morgens nach dem Frühstück und abends vor dem Schlafengehen. Bei Bedarf auch zwischendurch.

 

Elektrische Zahnbürste oder komplett per Hand: Hier kommt es auf die richtige Technik an. Wer mit einer elektrischen Bürste putzt, muss sich darüber nicht so viele Gedanken machen. Wer eine Handzahnbürste verwenden will, lässt sich die richtigen Putzbewegungen am besten vom Zahnarzt erklären.

 

Zudem verrät der Test, ob sich Mundwasser lohnt, wie es mit der Reinigung der Zahnzwischenräume aussieht und zeigt, wie sich Kaugummikauen auf die Mundgesundheit auswirkt.

 

Außerdem in diesem Heft: Mit Blutverdünnern richtig umgehen +++ Apotheke in der Karnevalszeit +++ Reportage: Mit 68 Model und Youtube-Star

> Mehr darüber lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der "Neue Apotheken Illustrierte"