Sie sind in: Startseite Service Checklisten und Tests Checklisten Checkliste Augenvorsorge

Service

Frauengesicht

Vorsorge-Untersuchungen können Augenkrankheiten verhindern oder zumindest frühzeitig erkennen.
© mauritius images

Checkliste Augenvorsorge

Unser Auto schicken wir alle zwei Jahre zum TÜV. Und wie sieht es mit der Kontrolle unserer Augen aus? Wir stellen Ihnen die wichtigsten Vorsorge-Untersuchungen vor.

Amblyopie-Vorsorge

zur Früherkennung von Schielen und Fehlsichtigkeit durch den Augenarzt

  • mit 6 Monaten bei erhöhtem Risiko (Schielen, Fehlsichtigkeit in der Familie, Kind kam als Frühgeburt auf die Welt)
  • mit 31 bis 42 Monaten bei allen Kindern

Früherkennung des Glaukoms (Grüner Star)

zur Verhinderung von vermeidbarem Sehverlust. Das Risiko steigt mit höherem Lebensalter an. Alle ein bis zwei Jahre

  • ab dem 40. Lebensjahr
  • ab dem 30. Lebensjahr für dunkelhäutige Patienten
  • für jeden Patienten mit Verwandten 1. Grades (Eltern, Kinder, Geschwister), die unter einem Glaukom leiden

Anzeige

Netzhaut-Vorsorgeuntersuchung

zur Verhinderung von Netzhautablösungen

  • jährlich für Kurzsichtige (ab 3 Dioptrien) jeder Altersstufe
  • jährlich für jeden Diabetiker. Bei eher schlechten Blutzuckerwerten sollte der Augenarztbesuch zweimal, bei Bedarf sogar häufiger im Jahr auf dem Programm stehen.

Früherkennungsuntersuchung der Altersbedingten Makuladegeneration (AMD)

zur Verhinderung schleichender Sehverschlechterung. Das Risiko steigt mit dem Alter.

  • jährlich ab dem 60. Lebensjahr

Augenarzt-Check für Verkehrsteilnehmer

zur Vermeidung von Gefahrensituationen

  • bei Bedarf ab dem 40. Lebensjahr

Die Krankenkassen übernehmen nicht für jede Vorsorgeuntersuchung die Kosten. Fragen Sie bitte Ihren Augenarzt, welchen Betrag Sie selbst leisten müssen.

Peter Erik Felzer

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen