Service

Rund um den Globus gibt es einige Saunen der besonderen Art.

Saunieren senkt den Blutdruck, stärkt das Immunsystem und trägt vor allem zu einem bei: Entspannung.
© nd3000/iStockphoto

Verrückte Orte zum Schwitzen

Die Seele baumeln lassen und den Alltagsstress ausschwitzen: Ein Besuch in der Sauna tut gut, vor allem in der kalten Jahreszeit. Rund um den Globus lässt es sich auf ganz besondere Art und Weise saunieren, zum Beispiel in einer Gondel in schwindelerregende Höhe oder in einer Straßenbahn.

Anzeige

Die Straßenbahn-Sauna

Die meisten Menschen empfinden öffentliche Verkehrsmittel vermutlich als stressig. Italienische Designer wollten beweisen, dass es auch anders geht: Dafür funktionierten sie einen historischen Straßenbahnwagen aus dem Jahr 1928 in eine gemütliche Sauna um. Die Projektleiter wollten die Sauna auf Rädern ursprünglich durch die Straßen von Mailand vorbei an berühmten Sehenswürdigkeiten fahren lassen. Das lehnen jedoch die städtischen Behörden ab. Mittlerweile hat die Sauna-Straßenbahn einen festen Platz auf dem Außengelände der QC Terme in Mailand.

Die Burger-Sauna

Hamburger und Pommes treffen auf Wellness: In Helsinki gibt es tatsächlich ein Fast-Food-Restaurant mit einer voll funktionsfähigen Sauna. Hier hat eine Gruppe mit bis zu 15 Personen Platz, im Mietpreis enthalten sind Essen und Getränke. Die dürfen allerdings nicht direkt in der Sauna verzehrt werden, sondern nur im Servicebereich.

Die Sauna-Gondel

Hoch hinaus geht es mit der Sauna-Gondel im finnischen Sportpark Ylläs: Die Gondel, in die maximal vier Personen passen, startet auf der Spitze des Fjälls und nimmt die Saunagäste mit auf eine 20-minütige Fahrt ins Tal und wieder zurück. Über 400 Höhenmeter werden dabei zurückgelegt. Im Café Gondoli, das sich auf der Spitze des Fjälls befindet, können die übrigen Gäste im höchstgelegenen Saunabereich Finnlands mit Sauna, Duschen, einem Kaminzimmer und einem Whirlpool im Freien entspannen. Hier haben bis zu zwölf Personen Platz.

Die Koi-Sauna

Um die größte Sauna der Welt zu besuchen, muss man nicht weit reisen: Im baden-württembergischen Sinsheim befindet sich eine Themensauna, die nicht nur durch ihre Größe von 166 Quadratmetern beeindruckt. Während des Saunagangs können die Gäste der japanischen Sauna bunte Koi-Karpfen durch ein großes Panorama-Fenster beobachten. In der Themen- und Badewelt Sinsheim gibt es noch weitere Saunen, die außergewöhnlich gestaltet sind, zum Beispiel die Kino Sauna oder die Wiener Kaffeehaus-Sauna, in der man zu den Düften von Kaffee oder Amaretto schwitzen kann.

Die Eis-Sauna

Schwitzen inmitten von Eis? Das geht im finnischen Ruka-Kuusamo. Hier befindet sich ein Urlaubsdorf aus Holzhütten, das den Besuchern eine Sauna der besonderen Art bietet: Sie besteht aus Eiswürfeln vom nahegelegenen See Salonkijärvi und wird von außen mit Schnee isoliert. Im Inneren können die Besucher bei 60 Grad Celsius schwitzen. Anschließend kann man sich in einem Eisloch direkt neben der Sauna abkühlen. Es dauerte ganze 16 Jahre, bis die Finnen die Bautechnik der Eis-Sauna, in der zehn Personen Platz haben, perfektioniert hatten. Die Saison dauert gewöhnlich von Dezember bis Anfang April, dann beginnt die Sauna zu schmelzen.

Natascha Koch

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen