Sie sind in: Startseite Service Neue Apotheken Illustrierte Archiv 2015 1. Februar Arzneimittel von der Steuer absetzen

Service

Sparschwein mit Münzstapeln

Mit der Apotheke lässt sich Geld sparen.
© Romolo Tavani - Fotolia

Arzneimittel von der Steuer absetzen

Unter welchen Bedingungen es möglich ist, Gesundheitsausgaben von der Steuer abzusetzen, welche Kosten angegeben werden können und welche Grenzen gelten, steht in dieser Folge der Serie "Geld sparen mit der Apotheke".

Anzeige

Wer im vergangenen Jahr häufig Medikamente brauchte, (zahn-)ärztliche Behandlungen oder womöglich eine neue Brille bezahlen musste, kann diese Posten als Sonderausgaben in der Steuererklärung geltend machen. Je mehr davon anerkannt wird, desto weniger Steuern muss man vom verdienten Gehalt bezahlen. Entscheidend ist, dass die Summe die sogenannte zumutbare Belastung übersteigt. Alles, was darüber liegt, reduziert das Einkommen, das für die Steuerberechnung zugrundegelegt wird. Liegen die Ausgaben unter der Grenze, wirken sie sich auf die Höhe der Steuer nicht aus. Wo diese Grenze liegt, ist individuell unterschiedlich. Sie richtet sich nach dem Einkommen, der Art der Besteuerung und der Anzahl der Kinder. Sie reicht von 1 Prozent der Einkünfte bei Geringverdienern mit mehreren Kindern bis zu 7 Prozent bei kinderlosen Steuerpflichtigen, die über 51.130 Euro pro Jahr verdienen. Im Internet gibt es Rechner, mit deren Hilfe sich die eigene Grenze genauer bestimmen lässt.

Es lassen sich viele Kosten rund um die Gesundheit als Sonderausgaben angeben. Die Apotheke betreffend sind das zum Beispiel Rezeptgebühren oder auch die Kosten von rezeptfreien Medikamenten, wenn dafür eine Verordnung vom Arzt vorliegt. Auch Hilfsmittel wie ein Rollstuhl oder ein Hörgerät zählen dazu. Fahrten zum Arzt oder Kuraufenthalte kann man ebenfalls absetzen. Prinzipiell muss jedoch zuerst geklärt werden, ob die Krankenkasse sie zahlt. Und wie immer unabdingbar: dazugehörige Quittungen sammeln.

RF

Anzeige

Signia geht im April auf Innovationstour

ABDAUnglaublich, was ein Hörgerät heute alles kann. Nicht mehr nur Medizinprodukt, sondern kleines Technikwunder. Erleben Sie die Innovationen rund um das Thema Hören im April live in Ihrer Stadt.

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Aktuelles

Themenspecial: Besser hören

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Besser hören nennt aponet.de die besten Tipps und viel Wissenswertes, wie sich Tinnitus und Hörschäden vermeiden lassen und wie man ein schlechtes Gehör ausgleichen kann.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen