Sie sind in: Startseite Service Neue Apotheken Illustrierte Archiv 2018 15. Februar 2018 Beweglich bleiben: Das geht auch im Winter

Service

Mit diesen Sportarten bleiben Sie auch im Winter aktiv.

Die positiven Auswirkungen von Yoga sind gut belegt, daher werden viele Kurse auch von Krankenkassen bezuschusst.
© WavebreakmediaMicro - Fotolia

Di. 06. Februar 2018

Beweglich bleiben: Das geht auch im Winter

Wandern, Walken, Joggen oder Radfahren machen im Frühling und Sommer am meisten Spaß. Doch auch in der kalten Jahreszeit gibt es diverse Möglichkeiten, um aktiv zu bleiben.

Anzeige

Yoga

Egal ob alt oder jung, körperlich fit oder eingeschränkt: Yoga lernen und praktizieren kann jeder. Anders als bei anderen Sportarten gibt es beim Yoga keinen Leistungsdruck. Jeder führt die Übungen, die sogenannten Asanas, in seinem Tempo und im Rahmen seiner Möglichkeiten durch. Yoga sorgt nicht nur für Bewegung, es stärkt auch die Muskulatur und dehnt Bänder und Sehnen. Zusätzlich lernt man, auf seinen Körper zu hören. Die positiven Auswirkungen von Yoga auf die Gesundheit haben mittlerweile zahlreiche Studien belegt, zum Beispiel bei Rückenschmerzen, Gelenkproblemen und sogar Depressionen.

Thai-Chi

In China gilt Tai-Chi – auch Schattenboxen genannt – als Volkssport. Es lässt sich wie Yoga unabhängig von Alter und Gesundheitszustand ausüben. Tai-Chi zählt zu den Kampfsportarten, in Deutschland praktizieren es die meisten wegen seines Gesundheitsaspektes. Die sich wiederholenden, ruhig fließenden Bewegungen wirken sich laut der chinesischen Philosophie ausgleichend auf den Fluss der Lebenskraft aus, das sogenannte Chi. Zudem schult Tai-Chi das Körperbewusstsein und lockert und stärkt die Muskulatur.

Tipp

Der gesundheitliche Nutzen von Yoga, Tai-Chi, Aquagymnastik & Co. ist mittlerweile wissenschaftlich gut untersucht. Daher beteiligen sich viele gesetzliche Krankenkassen an den Kosten für solche Kurse. Nachfragen kann sich also lohnen!

Aqua-Sport

Viele Sportarten lassen sich nicht nur auf dem Land, sondern auch im Wasser durchführen. Ob Gymnastik, Jogging, Cycling oder Step-Aerobic: Bewegungen im nassen Element strengen wegen des Wasserwiderstands die Muskulatur mehr an. Ein Pluspunkt für die Effektivität der Übungen. Der Auftrieb trägt einen großen Teil des Körpergewichts. Das schont die Gelenke. Daher eignet sich Wassersport auch für Übergewichtige, Senioren und Menschen mit Gelenkbeschwerden. Studien
deuten zu dem darauf hin, dass regelmäßige Bewegung im Wasser das Immunsystem stärkt und vor Infekten schützt.

Natascha Koch

Anzeige

Das A und O: Die konsequente Hautpflege!

NeurodermitisMit der richtigen Pflege können die speziellen Probleme der trockenen zu Neurodermitis neigenden Haut bekämpft werden. Trockene und gereizte Haut? Ohne die richtige Pflege ein Teufelskreis…

Lesen Sie hier mehr!

Anzeige

Aktuelles

Themenspecial: Empfindliche Haut

Frau mit Hut im GrünenIm neuen Themenspecial "Empfindliche Haut"
lesen Sie auf aponet.de viel Wissenswertes rund um die richtige Hautpflege bei Neurodermitis und Rosazea.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen