Service

Fitness-Kurse sind eine gute Alternative zu Outdoor-Sport.

Yoga hilft, Stress abzubauen, die Muskulatur zu dehnen und zu verbessern.
© WavebreakmediaMicro - Fotolia

Gute-Laune-Kurse

Keine Lust auf Sport? Hier finden Sie fünf Fitness-Kurse, die Ihnen dabei helfen, gut gestimmt durch den Tag zu kommen – und zwar Woche für Woche. Fitness und ein besseres Körpergefühl inklusive!

Anzeige

Tai-Chi: Perfekt in Balance

Schon mal überlegt, warum der Dalai Lama immer so gut gelaunt ist? Möglicherweise übt auch er das klassische Tai-Chi aus – ein rund 800 Jahre altes Mönchs-Training, das sowohl Heilgymnastik als auch Bewegungen aus dem Kung-Fu vereint. Die sanften Übungsfolgen sollen das sogenannte Chi (frei übersetzt: Lebensenergie) zum Fließen bringen und für eine physische und mentale Balance sorgen. Der Schwerpunkt liegt auf einer konstanten Körperspannung, wodurch die Kursteilnehmer alle Muskelgruppen gleichzeitig trainieren.

Geeignet für alle, die sowohl dem Alltagsstress entfliehen als auch gelassener werden und zugleich Haltung und Beweglichkeit verbessern wollen.

Aquarobics: Schwerelos und befreit

Jegliche Kurse im Wasser, bei denen die Teilnehmer ihre Beweglichkeit und Balance trainieren. Im Angebot: klassische Wassergymnastik-Kurse sowie moderne Varianten wie Aqua-Zumba, -Trampolin oder -Radeln. Die Kurse sind so effektiv, weil Bewegung im Wasser mehr Widerstand überwinden muss als an der Luft.

Geeignet für alle, denen einfaches Bahnen ziehen im Wasser zu langweilig ist und die sich zu launiger Musik effektiv und zugleich unbeschwert bewegen möchten. Da der Auftrieb des Wassers fast schwerelos macht, eignet sich das Training ideal für Übergewichtige. Zudem wird das Herz-Kreislauf-System und der Stoffwechsel angeregt und pro 45 Minuten bis zu 600 kcal verbrannt.

Feldenkrais: Retro-Kurs im Aufwind

Entwickelt hat die Methode der Physiker Moshé Feldenkrais. Seine Theorie: Mit seinen Bewegungen drückt der Mensch auch seine Stimmung und seinen Seelenzustand aus. Der Unterricht findet auf Matten liegend, sitzend oder stehend statt. Anhand einfacher und betont langsam ausgeführter Übungen zeigt der Kursleiter, wie sich der eigene Körper besser wahrnehmen lässt.

Geeignet für alle, die langfristig gezielt gegen Schmerzen vorgehen und die Selbstwahrnehmung schärfen möchten.

Yoga: Entspannt Körper und Psyche

Yoga ist eine indische philosophische Lehre, die einen Mix aus Körperübungen (Asanas), Atemtechniken (Pranayama) und Meditationen umfasst. Inzwischen gibt es zahlreiche unterschiedliche Formen, die aber in der Regel alle den gesamten Körper trainieren und beweglicher machen. Die Übungen kräftigen die Muskeln, regen Kreislauf und Stoffwechsel an und auch die Figur kommt in Form.

Geeignet für alle, die neben ihrer Fitness auch etwas für ihre Gesundheit und seelische Balance tun möchten. Eine Studie der Freien Universität Berlin ergab, dass nach vier Wochen Yoga 75 bis 95 Prozent der Teilnehmer weniger Kopf- und Rückenschmerzen hatten.

Pilates: Haltung bewahren

Eine Gymnastik, die ursprünglich verletzten Tänzern helfen sollte. Sie stärkt vor allem die tieferliegenden Muskelfasern, stabilisiert die Körpermitte und hebt die Stimmung. Wichtig: die richtige Atemtechnik und ein stabiles Powerhouse. Damit ist eine feste Bauch-, untere Rücken- und Beckenbodenmuskulatur gemeint.

Geeignet für alle, die unter Rückenschmerzen und Verspannungen leiden. Pilates verbessert die gesamte Muskulatur (besonders die Rumpfmuskeln), fördert die Beweglichkeit und führt zu einer schönen Körperhaltung. Da eine Pilates-Trainerausbildung von einem Wochenende bis zu mehreren Jahren reichen kann, verleiht der Deutsche Pilates Verband extra einen Gütesiegel.

Narimaan Nikbakht

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Aktuelles

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen