Sie sind in: Startseite Service Neue Apotheken Illustrierte Archiv 15. August 2019 Gesunde und schöne Füße im Sommer

Service

Was gegen schwitzige und geschwollene Füße hilft, weiß eine Expertin.

Bewegung hilft, damit die Füße im Sommer bei warmen Temperaturen nicht anschwellen.
© Coka - Fotolia

Gesunde und schöne Füße im Sommer

Auch in Deutschland fühlt sich der Sommer manchmal tropisch an. Was bei
schwitzigen und geschwollenen Füßen guttut, weiß Ruth Trenkler, Präsidentin
des Deutschen Verbandes für Podologie e.V.

Anzeige

Frau Trenkler, gerade im Sommer schwitzen die Füße vieler Menschen stark. Wie kann man gegensteuern?

Trenkler: Wenn man nicht gerade von Hyperhydrosis, also einer übermäßigen Funktion der Schweißdrüsen geplagt ist, kann man schwitzenden Füssen gut abhelfen, indem man leichte Baumwollsöckchen in geschlossenen Schuhen trägt. Viele Menschen genießen zwar im Sommer die Freiheit, schnell barfuß in ihre Schuhe zu schlüpfen. Dabei übersehen sie jedoch, dass man ohne saugende Söckchen oft im eigenen Schweiß schwimmt, vor allem beim Tragen von Billigschuhen. Wer zu schwitzenden Füßen neigt, kann etwas Obstessig ins Fußbad geben. Auch Bäder mit Salbei vermindern Fußschweiß. Bei starker Schweißneigung empfehle ich Fußsprays von Fachfirmen und entsprechende Pflegeprodukte. Für die Schuhe gibt es entsprechende desinfizierende und desodorierende Produkte.

Was kann ich tun, wenn meine Füße im Laufe des Tages anschwellen?

Trenkler: Hitze in Kombination mit einer sitzenden Tätigkeit lässt Beine und Füße gern anschwellen. Hier hilft vor allem Bewegung: im Büro unter dem Schreibtisch die Schuhe ausziehen und die Zehen beugen und strecken, eventuell auch einen Tennisball mitnehmen und mit den Füßen rollen. Kühlende Sprays und Lotionen für Beine und Füße, vor allem mit Rosskastanie, helfen zudem beim Abschwellen. Ganz wichtig: Das Trinken nicht vergessen, damit die Nieren gut arbeiten können. Wenn möglich, die Beine auch immer wieder für ein paar Minuten hochlegen, um sie zu entlasten.

Vor allem im Sommer ärgern sich viele Menschen mit Fußpilz herum. Wie kann ich vorbeugen?

Trenkler: Eine Pilzinfektion kann man sich leicht in Bädern, in der Sauna und in Hotels holen, aber leider schwer wieder loswerden. Vorbeugen lässt sich, indem man die Füße trocken und luftig hält, denn Pilze lieben es warm und feucht. Wenn möglich, sollte man im Sommer auf geschlossene Schuhe verzichten oder leichte Söckchen tragen, die die Feuchtigkeit aufsaugen. Auf alle Fälle hilfreich ist es, wenn man beim Baden und im Hotel entsprechende Desinfektionsmittel benutzt und die Füße immer gut abtrocknet. Wichtig: die Zehenzwischenräume nicht vergessen.

Wie lässt sich Fußpilz behandeln?

Trenkler: Hat einen der Pilz erwischt, hilft ein Gang zum Arzt. Er verordnet entsprechende Medikamente, die dem Pilz den Garaus machen. Wichtig ist, die Behandlung so lange durchzuführen, bis sich die Haut völlig regeneriert hat, und immer darauf zu achten, die Füße nach dem Waschen gut abzutrocknen.

Vielen Dank für das Gespräch.

Die Fragen stellte Natascha Koch.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen