Sie sind in: Startseite Service Neue Apotheken Illustrierte Archiv 2013 1. September Was Symbole auf Kosmetik bedeuten

Service

Offener weißer Cremetopf mit weiß-pinkfarbener Blüte daneben

So völlig ohne Symbole wie auf diesem Creme-Töpfchen kommt Kosmetik selten daher. Die Bedeutung der Symbolsprache zu kennen, sichert die richtige Handhabung.
© Printemps - Fotolia

Was Symbole auf Kosmetik bedeuten

Auf Kosmetik-Verpackungen findet sich eine verwirrende Vielfalt von Symbolen, Nummern und Textangaben. Lesen Sie im Folgenden, für welchen Inhalt die einzelnen Zeichen stehen.

Sanduhr mit Datum:

Das Symbol gibt die Mindesthaltbarkeit eines Präparats an. Bei Präparaten mit einer Haltbarkeit von mehr als 30 Monaten steht stattdessen der Cremetopf auf der Verpackung.

Offener Cremetopf mit Zahl + M:

Das Symbol gibt das Haltbarkeitsdatum in Monaten nach Öffnen des Tiegels wieder. Vorausgesetzt werden sachgemäßer Gebrauch und Lagerung des Präparats. Das Symbol kann bei manchen Präparaten entfallen, zum Beispiel bei Einmalzubereitungen.

Hand in offenem Buch:

Auf der Faltschachtel oder dem Beipackzettel befinden sich die Zusammensetzung und/oder Hinweise, die vor Benutzung des Präparats gelesen werden sollten. Das ist häufig bei kleinen Präparaten wie Lippenstiften der Fall, wenn auf der Verpackung kein Platz für Hinweise oder die Deklaration der Inhaltsstoffe ist. Die Deklaration kann sich auch in unmittelbarer Nähe des Präparats befinden, etwa auf einer Regalschiene des Verkaufsregals oder in einer bereitliegenden Broschüre.

Schriftzug "UVA" in einem Kreis:

Das Produkt enthält einen UV-A Schutz.

"e":

Das Symbol steht für "estimated" (= geschätzt) und gewährleistet die Inhaltsmenge unter Berücksichtigung zulässiger statistischer Abweichungen.

Pfeildreieck mit Zahlen und Buchstaben:

Es gibt die Zusammensetzung des Verpackungsmaterials an.

Flammen in quadratischem Rahmen:

Warnhinweis für leicht oder hochentzündlichen Packungsinhalt; häufig auf Sprays zu finden.

Pfeildreieck:

Das Symbol besagt, dass das Verpackungsmaterial recycelbar ist.

Der grüne Punkt:

Der Hersteller beteiligt sich finanziell am nationalen Managementsystem für Verpackungsmüll.

Bestandteile/Ingredients:

Sie werden in einer international gültigen Sprache, der sogenannten "INCI Nomenklatur" (International Nomenclature of Cosmetic Ingredients), in absteigender Reihenfolge des enthaltenen Gewichts angegeben. Aroma- und Riechstoffe werden unter der Bezeichnung "Parfum" oder "Aroma" zusammengefasst. 26 Duftstoffe, die am häufigsten Allergien verursachen, müssen namentlich aufgeführt werden, sofern sie in einem Präparat enthalten sind. Farbstoffe werden mit den Buchstaben CI (Colour Index) und einer Zahl aufgelistet und sind in dem namensgleichen Nachschlagewerk zu finden. Nanomaterial wird mit dem Namen der Bestandteile ausgewiesen, gefolgt von "Nano".

Chargennummer/LOT:

Der Zahlen- und Buchstaben-Code dient der Identifizierung des Präparats aus einem bestimmten Herstellungsprozess.

EXP & Datum:

Gibt das Verfalldatum des Präparats an.

Apothekerin Ursula Kindl

Anzeige

Buchtipps der Redaktion von aponet.de:

"Verträgt sich das?"
Der Ratgeber nennt Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Arzneimitteln und zwischen Medikamenten und Lebensmitteln. Für 11,90 Euro über Apotheken oder hier bestellbar.

"Homöopathie für die junge Familie"
Die homöopathische Behandlung basiert darauf, aufmerksam auf den eigenen Körper oder den des Kranken zu hören, ja, in ihn hineinzuspüren. In nur drei Schritten können Sie zum richtigen Mittel kommen, das zeigt dieser Ratgeber. Das Buch kostet 11,90 Euro. Bestellungen über Apotheken oder hier.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen