Jung & AltJugendlicheGesundheit

Luftschadstoffe sorgen für Asthma bei Kindern

JB  |  10.01.2023

Auch nur leicht erhöhte Werte bestimmter Schadstoffe in der Atemluft erhöhen das Risiko eines Asthmaanfalls bei Kindern und Jugendlichen in städtischen Gebieten deutlich. Das hat jetzt eine Studie des Inner City Asthma Consortium ergeben.

Kind sitzt in der Stadt auf einer Bank
Kinder in Großstädten sind häufiger an Asthma erkrankt.
© istock.com/tatyana_tomsickova

Untersucht wurden 208 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 17 Jahren, die in einkommensschwachen Stadteilen in den USA leben und an Asthma leiden. Die Forschenden beobachteten die Kinder sechs Monate lang, oder bis sie zwei Atemwegserkrankungen erlitten hatten. Jede Erkrankung stuften sie als entweder viral oder nicht-viral ein und ermittelten, ob sie mit einem Asthmaanfall zusammenhängt oder nicht. Bei jedem Vorfall wurden die Level verschiedener Luftschadstoffe am Wohnort der Kinder untersucht. Bei fast 30 Prozent der Kinder hatten die Asthmaanfälle eine nicht-virale Ursache. Das ist etwa zwei-bis dreimal so häufig wie bei Kindern, die auf dem Land leben. Die Studie zeigt: Vor allem erhöhte Feinstaub- und Ozon-Konzentrationen sind mit einer Verschlechterung des Asthmas und einer Zunahme der Anfälle assoziiert.  

Asthma wird durch eine chronische Entzündung der Atemwege verursacht. Während eines Asthmaanfalls schwillt die Schleimhaut in den Atemwegen stark an und die Muskeln um die Atemwege herum ziehen sich zusammen.  Zusätzlich ist die Sekretproduktion erhöht, wodurch kaum noch Luft in die Lunge hineingelangt.  Virus-Infektionen sind dabei häufige Auslöser eines Anfalls. Kinder, die in einkommensschwachen, städtischen Umgebungen leben, haben generell ein deutlich höheres Risiko, an Asthma zu erkranken als Gleichaltrige auf dem Land.

Quelle: DOI 10.1016/S2542-5196(22)00302-3

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau, liegt im Bett und legt ihre Hand über die Stirn.
Podcast: gecheckt!
Gesund leben

Podcast: Was tun bei Eisenmangel?

Eisen ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Fehlt es dem Körper, ist man oft müde, wenig…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden